Zeds Dead

  • Wo? Gretchen, Obentrautstr. 19-21, 10963 Berlin
  • Wann?
Zeds Dead: Treibende Mixtur aus Dubstep, Glitch und Electro-House
 
Es ist eine Weile her, dass Zeds Dead ihren ersten Auftritt hinter sich gebracht haben. Damals noch in einer kleinen Bar in Toronto namens „751". DC und Hooks alias Zeds Dead veranstalteten dort wöchentlich ihre Party BassMentality, wo sie mittlerweile bekannte Szene-Heads wie Nero, Skrillex, 12th Planet, Borgore, Mary Anne Hobbs, Plastician oder Netsky hosteten. Nachdem sie mit ihrem HipHop-Projekt Mass Productions bereits erste Erfahrungen im Produzieren von Musik gesammelt hatten, wurde ihr Stil unter neuem Namen ein elektronischer, basslastiger Genre-Mix, der ihnen schnell größere Aufmerksamkeit bescherte. Der Bandname Zeds Dead ist eine Hommage an Tarantinos „Pulp Fiction" und setzt sich auch aus den Anfangsbuchstaben der bürgerlichen Namen der beiden Musiker zusammen: Zack und Dylan.

DJ-Legende Kissy Sell Out und Dubstep-Ikone Skream wurden auf Zeds Dead aufmerksam und pushten die ersten Produktionen in ihren Radiosendungen auf BBC Radio 1 und RinseFM. Nach ersten Releases auf Labels wie San City High, Basshead und Dim Mak Records sind die beiden im Jahre 2013 weit gekommen. Mit Tourneen von über 70 Terminen und diversen Releases auf angesagten Labels gehören sie mittlerweile zu den erfolgreichsten Künstlern im Dubstep. Remixe für einige der größten Künstler wie Foo Fighters, Massive Attack und The Rolling Stones dürfen fernerhin aufgeführt werden.

Vor allem mit ihren dicken Remixes von The Prodigy's „Breathe" sowie Radiohead's „Pyramid Song" konnten sie punkten, und ihre exzellente EP „Hot Sauce" auf Diplo's Label Mad Decent verdrehte auch so einigen den Kopf und das Tanzbein.

Neben diesen Referenzen und den lobenden Worten bekannter DJ-Kollegen wären da noch beeindruckende Klickzahlen auf Youtube und die für sich sprechenden Platzierungen auf beatport zu nennen.

Für ihre Produktion „Frontlines" haben sich das Duo Zeds Dead, die Sängerin GG Magree und der bekannte Trap-Produzent NGHTMRE zusammengetan. Dieser sehr gut gelungene Future-Bass-Track fokussiert sich auf eine solide Mischung aus Pop, Trap-Elemente und dicken Synths. Im September 2016 erschien dann das Album „Northern Lights", als Vorgeschmack diente die Vocal-EDM-Nummer „Blame" in Zusammenarbeit mit Diplo und der wunderbaren Elliphant.

Nun sind sie wieder auf Tour und haben ordentlich Partypower im Gepäck. Heute werden sie bei uns im Gretchen ihre Qualitäten als mitreißender Act mit einer treibenden Mixtur aus Dubstep, Glitch und Electro-House unter Beweis stellen. Unterstützt werden Zeds Dead von Holly, Kim She und Mr.Jah.
 
https://soundcloud.com/zedsdead
https://soundcloud.com/djkimshe
https://soundcloud.com/mrjah

Die neusten Galerien aus dieser Location

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?