Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte & Jugendsinfonietta Bremen

  • Wo? Die Glocke, Domsheide 4-5 , 28195 Bremen
  • Wann?
Programm:
Christoph Willibald Gluck: Ouvertüre aus »Iphigénie en Aulide«
Darius Milhaud: »Petit Concert« für Klarinette und Orchester
Alec Rowley: Concerto für Klavier und Orchester
Sherkat Naderi: »Seit er im Grabe liegt«
Henri Vieuxtemps: Violoncellokonzert Nr. 2 op. 50
Max Bruch: Sinfonie Nr. 1 Es-Dur op. 28

Das Jugendsinfonieorchester Bremen und die Jugendsinfonietta Bremen-Mitte präsentieren in ihrem diesjährigen Sommerkonzert eine spannende Musik-Mischung. Romantischer Höhepunkt wird die selten gespielte Es-Dur Sinfonie von Max Bruch sein. Außerdem werden u.a. das 2. Cellokonzert von Henri Vieuxremps und das »Miniature Concerto« für Klavier und Orchester erklingen. Neuland betritt das Jugendsinfonieorchester mit der Umsetzung eines Kompositionsauftrages des Landesmusikrats Bremen als Bremer Kompositionspreis an den seit 2009 in Deutschland lebenden iranischen Komponisten Mehran Sherkat Naderi: »Seit er im Grabe liegt« für Orchester und Sopran-Solo (Angela Postweiler) beschäftigt sich mit Texten aus »Also sprach Zarathustra« von Friedrich Nietzsche.

Angela Postweiler Sopran
Julian Dubischar Klarinette
Laura Wohlfahrt Klavier
Theresa Jacob Violoncello
Jugendsinfonietta Bremen
Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte
Martin Lentz Dirigent

Die neusten Best Of Galerien

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?