Sarah McCoy

  • Wo? Centralstation, Luisenplatz 1, 64283 Darmstadt
  • Wann?
Viel zu früh musste Sarah McCoy mit dem Tod des Vaters und kurz darauf dem der Großmutter fertig werden. Einziger Lichtblick damals war ein Klavier, das ihr eine Freundin der Familie vermachte. Sie nahm klassischen Unterricht und begann Lieder zu schreiben, mit denen sie ihren dunklen Gefühlen Ausdruck verleihen konnte.

Mit Anfang 20 begann sie ein Aussteigerleben, trampte nach Kalifornien um dort, mit kaum mehr als ihrer Gitarre im Gepäck, von Stadt zu Stadt durch die Straßen zu streunen, kleine Auftritte am Klavier in Bars zu spielen und sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser zu halten. Einige Jahre später zog es sie nach New Orleans, wo sie in den heißen Clubs „ihre wirkliche Stimme“ fand, wie sie sagt. 2017 schaffte sie es ins Vorprogramm von Jarvis Cocker und Chilly Gonzales – und noch am selben Abend lud sie der kanadische Top-Musiker Gonzales ein, im Studio ein paar Testaufnahmen zu machen. Diese gerieten so fabelhaft, dass Sarah endgültig nach Paris zog und im Februar vergangenen Jahres mit Gonzales ihr Debüt-Album „Blood Siren“ aufnahm.

Sarah, McCoy – eine Frau, die aus ihrer eigenen, komplizierten Biografie musikalische Poesie schafft, am Donnerstag, dem 15. August, im Rahmen der Merck-Sommerperlen, zu Gast in der Centralstation.

Das Diskothekerkollektiv Rote Nadel sorgt im Festivalhof für groovige Einstimmung!

Die neusten Galerien aus dieser Location

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?