Mottron, Ali Barter, Arlo Parks, Squid | Backyard

  • Wo? Molotow, Nobistor 14, 22767 Hamburg
  • Wann?
Reeperbahn Festival 2019

Einlass: 13:00

14:00 - 14:30 MOTTRON
Stimme, Mikrofon, Klaviatur – aus diesen Ingredienzien entwirft Pierre Mottron einnehmende Stücke, die eine Gefühlszuschreibung fast unmöglich machen. Trauer? Liebe? Schönheit? Faszination? Die erste Single „Lighter“ ließ sich emotional kaum greifen, schöpfte aber gerade daraus eine musikalische Eigenständigkeit, die immer wieder in ihren Bann zieht.

15:00 - 15:30 ALI BARTER
Von Sexismus und der unfairen Behandlung des weiblichen Geschlechts in der Medienbranche kann Ali Barter wie so viele ein Liedchen singen. Im Zuge der von Tarana Burke bereits im Jahr 2006 initiierten und 2017 von Alyssa Milano neu belebten MeToo-Bewegung, war Barter eine der ersten, die sich öffentlich mit ihrer Kunst positionierten. Nicht nur durch ein gelungenes Op-Ed beim australischen Onlinemagazin Junkee, sondern vor allem mit dem Debüt „A Suitable Girl“, auf dem sie Selbstbestimmung, Feminismus und ein politisches Bewusstsein thematisiert, das immer noch zu rar gesät erscheint.

16:00 - 16:30 ARLO PARKS
Als Teil der „Super Sad Generation“ hat Arlo Parks einen guten Einblick in das Lebensgefühl derer, die in turbulenten Zeiten wie diesen nach Auswegen suchen – raus aus dem 9-to-5-Wahnsinn, raus aus dem Hamsterrad, raus aus der Gesellschaft? Eine Antwort will die Sängerin mit dem scheinbar seligen Timbre gar nicht geben. Trost spendet sie trotzdem, indem ihre Songs schonungslos aber auch poetisch offenbaren, was wir uns immer öfter gerne vormachen – und was vielleicht noch echt ist.

17:00 - 17:30 SQUID
nberechenbar wie die Talking Heads Anfang der Achtziger, aber mit viel mehr Wut im Bauch und dadurch gleichzeitig so gnadenlos zeitgemäß, dass es fast schmerzt: Squid sind alles, was Mensch sich von einem stilbewussten Post-Punk-Revival erhofft. Drummer und Sänger (!) Ollie Judge bringt mit seinen Vocals zwischen Deadpan-Delivery, inbrünstigem Schreien und zartem Falsett eine tiefe Emotionalität in diesen Sound, der ansonsten sehr düster, sehnsüchtig, verlassen wirkt.

 

Die neusten Best Of Galerien

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?