Squid, Miss June, Bilk, One True Pairing

  • Wo? Molotow, Nobistor 14, 22767 Hamburg
  • Wann?
Reeperbahn Festival 2019


20:00 - 20:45 SQUID
Unberechenbar wie die Talking Heads Anfang der Achtziger, aber mit viel mehr Wut im Bauch und dadurch gleichzeitig so gnadenlos zeitgemäß, dass es fast schmerzt: Squid sind alles, was Mensch sich von einem stilbewussten Post-Punk-Revival erhofft. Drummer und Sänger (!) Ollie Judge bringt mit seinen Vocals zwischen Deadpan-Delivery, inbrünstigem Schreien und zartem Falsett eine tiefe Emotionalität in diesen Sound, der ansonsten sehr düster, sehnsüchtig, verlassen wirkt.

21:30 - 22:10 MISS JUNE
Der Debüt-EP „Matriarchy“ von 2015 ließen die Neuseeländer Miss June bislang jedes Jahr artig eine weitere EP folgen und unterstrichen so in regelmäßigen Abständen besonders eines: Wenn dieses Niveau gehalten wird, ist der erste Longplayer dieser Band für einen aufsehenerregenden Release in ihrer Heimat, aber auch weit darüber hinaus vorherbestimmt.

22:50 - 23:30 BILK
Rennt ein Kunde dem Taxifahrer nach der Ankunft am Ziel davon, wurde dieser „bilked“, also auf gut Deutsch beschissen und betrogen. Dass Sol Abrahams (Stimme, Gitarre), Luke Hare (Bass) und Harry Gray (Drums) ihrer Band diesen Titel gaben, passt irgendwie zum Sound. Der klingt rebellisch und frech, erinnert im besten Sinne an die Arctic Monkeys, aber auch an Blur oder The Streets und scheint hier und da durchaus auf Krawall gebürstet.

00:10 - 00:50 ONE TRUE PAIRING
Als einer der beiden Sänger der britischen Art-Pop-Formation Wild Beasts gelangte Tom Fleming in den letzten zehn Jahren zu außerordentlichem Ruhm in der Indieszene, nicht nur auf der verregneten Insel am Ärmelkanal. Sein Timbre, irgendwo zwischen Rick Astley und Dave Gahan, dürfte daran nicht ganz unbeteiligt gewesen sein.

 

Die neusten Best Of Galerien

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?