Together Pangea, Partner, Ali Barter, Sports Team

  • Wo? Molotow, Nobistor 14, 22767 Hamburg
  • Wann?
Reeperbahn Festival 2019


20:00 - 20:50 TOGETHER PANGEA
Klar: Gleißende Badestrände und der endlose Sommer Kaliforniens haben den Style des Vierers aus L.A. zwar deutlich hörbar geprägt, doch an den Stränden wird immer mehr Plastik angespült und die Sonne betäubt langsam aber sicher den Verstand. Mit dieser Ambivalenz zwischen Euphorie und frustrierender Einsicht, zwischen dem Hymnenhaften und dem Heruntergekommenen, etablierten Alben wie „Badillac“ oder „Bulls and Roosters“ in den 2010ern den bittersüßen Sound von together PANGEA, der auch schon Ty Segall und The Black Lips überzeugte. Dass es dabei zu keinerlei musikalischen Widersprüchen kommt, liegt an der über Jahre ausgeprägten Chemie der Band. Hier sitzt jede Hook, jedes Riff, jeder vokale Ausbruch von Sänger William Keegan – Gänsehaut selbst beim Pogo vorprogrammiert.

21:25 - 22:10 PARTNER
Manchmal kann es so einfach sein: Da treffen sich zwei Mädels an der Uni und entdecken gemeinsam ihre Liebe zu Gitarren und Reality TV, werden beste Freunde und gründen daraufhin eine Band namens Partner. Klar, ganz so einfach ist es dann nicht. Denn Josée Caron und Lucy Niles sind nicht nur Herz und Seele des Projekts, sondern auch lesbisch und waren die einzigen queeren Menschen, die beide für lange Zeit kannten.

22:50 - 23:25 ALI BARTER
Von Sexismus und der unfairen Behandlung des weiblichen Geschlechts in der Medienbranche kann Ali Barter wie so viele ein Liedchen singen. Ihr Hook-geprägter Pop Rock geht schnell ins Ohr, biedert sich aber nicht an und kann auch edgy klingen. Zweifellos liegt das unter anderem daran, dass Australien derzeit eine der vitalsten Indie-Szenen des Planeten beherbergt. Der DIY-Spirit hat hier Konjunktur und ist selbst auf den vorderen Plätzen der ARIA-Charts zunehmend vertreten, wie Ali Barter selbst. Den Charme von weiblich geführten Rockbands der 90er vereint sie mit einem neuen Selbstbewusstsein in puncto Songwriting und cleverer Instrumentierung. Kein Wunder, dass sie ihre Musik schon als Support von The War On Drugs und The Jezabels auf die Bühnen Australiens bringen durfte.

00:10 - 00:50 SPORTS TEAM
Der Vierer aus Cambridge gehört mit seinem treibenden Indie-Rock samt Garage-Gedächtnis-Gitarren zu einer frischen Welle von britischen Bands, die erneut Begeisterung für songorientiertes, handgemachtes Liedgut entwickeln, das auf die meisten Produktionskniffe verzichtet. Unmittelbar und unkompliziert, aber auch rough und wunderbar authentisch gibt’s diesen Sound mit sehr viel Leidenschaft vor den Latz geknallt. Der Gig beim Reeperbahn Festival kann jedenfalls jetzt schon als denkwürdig im Kalender markiert werden.

 

Die neusten Best Of Galerien

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?