The Beths & Peaness

  • Wo? Subway, Aachener Str. 82-84, 50674 Köln
  • Wann?

Tickets für The Beths & Peaness

King-kalk-booking & indie.cologne.events & Die hängenden Gärten von Ehrenfeld & Indie.Cologne.Fest präsentieren:

Die sympathischen Indierocker The Beths aus Neuseeland kommen auf ihrer Welt & Festivaltour zu ihrem Debüt, auch noch mal nach Deutschland für ein paar wenige Clubshows und diesmal geht´s in den klimasisierten Club Subway und weil es terminlich leider nicht auf´s Festival gepasst hat, ist das quasi das #PreConcert zum Indie.Cologne.Fest.
Nach der ausverkauften Show in den Die hängenden Gärten von Ehrenfeld & der Supportshow von Death Cab for Cutie ist auf jeden Fall der VVK zu empfehlen, #TICKETS ab sofort bei Underdog Recordstore & (online)
https://www.eventbrite.de/e/the-beths-nz-koln-club-subway-tickets-61729158575,
denn vertraut uns #Fans von Bands wie #SleaterKinney und #BestCoast sollten in Alarmbereitschaft sein und wer weiss wann man die noch mal so intim zu sehen bekommt ;)

Special Guests: Peaness (Chester/UK)
https://www.youtube.com/watch?v=yF82YNt7PBM

Die Tour wird präsentiert von ByteFM & The Lullabye Factory Booking Agency

THE BETHS
Links:
Website: https://www.thebeths.com/
‘Whatever’ Video: https://www.youtube.com/watch?v=qtqX7rWtR8A
‘Lying in the Sun’ Video: https://www.youtube.com/watch?v=4Pz8qzMj-Bw
‘Happy Unhappy’ Live Video: https://www.youtube.com/watch?v=jTsrSAzXhGE

Die Neuseeländer*innen von THE BETHS kanalisieren ihre langjährige Freundschaft in High Energy Gitarrenpop mit einem smarten textliche Biss. Die Gitarristin, Sängerin und hauptsächliche Songwriterin Elizabeth Stokes und der Gitarrist Johanthan Pearce gingen zusammen in die High School bevor sie ihren Freund und Bassisten Benjamin Sinclair und den Schlagzeuger Ivan Luketina-Johnston an der University of auckland trafen, wo sie alle vier Jazz studierten. Nachdem sie in einigen verschiedenen Konstellationen schon zusammen gespielt hatten, fanden sie sich für ein Projekt zusammen, in dem sie den Pop- und Punk-Sound ihrer Jugend erforschen wollten. Es machte “Klick!” und THE BETHS waren geboren.

Ihre Debut EP von 2016, Warm Blood, schäumt nur so über vor explosiven Gitarrenriffs und ansteckenden Indie-Rock Hooklines. Produziert wurde sie von Pearce und alle vier Bandmitglieder trugen darauf gutgelaunte Gesangsharmonien bei, die an den besten 60s Rock erinnern, super catchy, und ein echter “all-killer, no-filler” Release, wie auch die Reviews in der neuseeländischen Musikpresse befanden. 2019 verspricht nun ein wirklich spannendes Jahr für THE BETHS zu werden. Nachdem sie schon ein beliebter Live Act in Neuseeland und Australien sind, tourt die Band nun in den USA und Europa. Ihr Debutalbum, Future Me Hates Me, das ebenfalls von Pearce produziert worden ist, wurde 2018 auf Carpark Records veröffentlicht und vertraut uns: Fans von Bands wie Sleater Kinney und Best Coast sollten in Alarmbereitschaft sein!

New Zealand four-piece The Beths channel their longtime friendship into high-energy guitar pop with a smart lyrical bite. Guitarist, lead vocalist, and primary songwriter Elizabeth Stokes and guitarist Jonathan Pearce attended high school together before meeting up with longtime mates bassist Benjamin Sinclair and drummer Ivan Luketina-Johnston at the University of Auckland, where all four studied jazz. After gigging together in a variety of configurations, the quartet came together for a project exploring the pop and rock sounds of their youth. Everything clicked, and The Beths were born.

Their debut EP, 2016's Warm Blood, overflows with explosive guitar riffs and infectious indie-rock hooks. Produced by Pearce and featuring all four members on joyful vocal harmonies that recall the best ‘60s pop, tracks like ace lead single “Whatever” and impossibly catchy standout “Idea/Intent” earned the all-killer, no-filler release rave reviews from the New Zealand music press.

2018 promises to be a breakout year for The Beths. A beloved live act across Australia and New Zealand, the band will tour the U.S. and Europe as the Carpark re-release of Warm Blood gets audiences beyond the bottom of the Pacific Ocean hooked on their ebullient sounds. Their freshman album, Future Me Hates Me, also produced by Pearce, arrives later this year; fans of artists like Sleater-Kinney and Best Coast should remain on high alert for the first full-length from their new favorite band.

Die neusten Galerien aus dieser Location

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?