Watch Me Rise

  • Wo? Tsunami, Im Ferkulum 9, 50678 Köln
  • Wann?
Primaprima Booking präsentiert:

WATCH ME RISE

+ Support: AS WE GO + DECEMBER YOUTH

Post-Hardcore aus Frankfurt a.M. & Punkrock aus Köln und Düsseldorf


WATCH ME RISE (Frankfurt)
— Post- & Emotional Hardcore

Watch me Rise sind 4 Jungs aus Frankfurt am Main. Nach einigen ruhigen Monaten im Watch me Rise-Camp konnten sie mit ihrer Debüt-EP "Of Anxious Minds and Sleepless Nights" gegen Ende 2018 einen großen Schritt nach vorne machen.

Die anschließende Headline-Tour durch Deutschland zusammen mit "RCKLSS" aus England war ein großer Erfolg. Sie wurde auch außerhalb Deutschlands sehr gut angenommen und erregte viel Aufmerksamkeit. Eine neue Besetzung - ein neuer Stil - eine eigene Mischung aus emotionalem Post-Punk und Post-Hardcore. Nicht nur die emotionalen Texte zeigen, wie viel Blut, Schweiß und Tränen die Jungs in ihre Songs stecken, besonders live strahlen sie viel Energie und Emotionen aus. Sie konnten dies bereits bei Shows für Bands wie "Annisokay", "8 Kids", "Unleash The Sky", "Why Everyone Left (IT)", "Noija (SWE)", "Halflives (FR)" als Unterstützung zeigen. "Elm Tree Circle" und viele mehr.

2019 können die Zuschauer auf eine Band gespannt sein, die sich in letzter Zeit zu einem echten Geheimtipp der (alternativen) Frankfurter Musikszene und darüber hinaus entwickelt hat. Neue Songs, viele Shows und die unvergessliche Liveperformance versprechen ein aufregendes neues Jahr und einen heißen Sommer.


AS WE GO (Köln)
— Punkrock

AS WE GO sind ein Punkrock-Fünfer aus Köln. Inspiriert von guter Musik und noch besseren Freunden, vereinen Björn, Maurice, Andrew, Thomas und Thomas jahrzehntelange Band-Erfahrung, hunderte Live-Shows und eine Menge Enthusiasmus in ihrem Sound. Und genau das hört man in jeder Sekunde.

Irgendwo zwischen rotzigen Attacken à la HOT WATER MUSIC oder THE FLATLINERS findet sich immer auch der ein oder andere Moment Pop. Während der Gesang dir mit voller Wucht ins Gesicht springt, nimmt dich die Melodie der Gitarre an die Hand und zeigt dir, warum es genau in diesem Moment keinen schöneren Platz auf diesem Planeten gibt.

Nach ihrer DIY-EP “Alright For Now“ (2014) haben sich die Jungs mit Produzent Uwe Sabirowsky (BEATSTEAKS, BOYSETSFIRE, DONOTS, KEITH CA- PUTO, JUPITER JONES) zusammengetan, um mit “Stumble & Stand“ ihren ersten Langspieler einzuspielen. Das Album wurde in den Minirock Music Studios aufgenommen, produziert und gemastert. Herausgekommen sind elf Songs, die AS WE GO aus der Seele sprechen und zeigen, dass Punkrock auch 2016 noch lange nicht zu Ende gespielt ist!


DECEMBER YOUTH (Düsseldorf, Essen)
— Post-Hardcore, Punk

Irgendwo zwischen Leise und Laut, zwischen Zuversicht und Verzweiflung, zwischen melodischem Hardcore und Punk schlägt das Herz von December Youth. Anfang 2014 gegründet, machten die Düsseldorfer bereits im selben Jahr mit „Transgressions“ mächtig Eindruck. Die komplett in Eigenregie produzierte und veröffentlichte EP wurde u. a. vom VISIONS Magazin im Oktober 2014 zum „Demo des Monats“ gekürt. Es folgten – ganz klassisch – jede Menge Konzerte und kleine Touren.

Schließlich tat sich die Band mit dem befreundeten Patrick Luckert in Berlin zusammen, um zwischen Dezember 2014 und April 2015 ihr erstes Album „Relive“ aufzunehmen. „Relive“ ist die konsequente Weiterentwicklung des Wegs, den DECEMBER YOUTH auf ihrer EP eingeschlagen haben. Soundtechnisch fühlt sich die Band im modernen Post-Hardcore hervorragend aufgehoben und setzt mit ihren individuellen Einflüssen aus Punk und Post-Rock eigene Akzente.

Nach weiteren Touren zur Promotion des Albums innerhalb Deutschlands und dem europäischen Umland sowie einem Besetzungswechsel am Gesang schreibt die Band zurzeit an einem Nachfolger zu „Relive“.

Die neusten Best Of Galerien

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?