10 Mythen über das Oktoberfest

Was ist Fakt und was Fake auf den Wiesn 2014?

10 Mythen über das Oktoberfest: Was ist Fakt und was Fake auf den Wiesn 2014?
Schunkeln und jede Menge Bier: Seit dem Wochenende platzen beim 181. Oktoberfest in München die Festzelte wieder aus allen Nähten. Mindestens genauso prall sind die Dekolletés der Dirndl gefüllt. Aber wie ist das eigentlich: Kommt man überhaupt ohne Trachtenkleidung auf die Theresienwiese? Und stört es die Wirte, wenn man einen Bierkrug als Andenken behält? Wenn ihr mit Fakten statt Fakes auf der Wiesn 2014 auftrumpfen wollt, raten wir euch weiterzulesen.

1. Dirndl und Lederhose sind auf dem Oktoberfest Pflicht: Ob Jeans, Sneaker oder Kapuzenpulli – in die Festzelte kommt man auch ohne bayerische Tracht. Einheimische und auch immer mehr Besucher schmeißen sich für die Wiesn allerdings in Schale. Immerhin bekommt man heute auch im tiefsten Norden bei vielen Modeketten ein sexy Dirndl zum günstigen Preis.

2. Männer erleichtern sich unter den Tischen: Das ist nicht nur widerlich sondern auch verboten. Wildpinkeln bestrafen die Ordnungshüter auf dem Oktoberfest mit einer Geldstrafe von rund 100 Euro. Dank über 1.500 Toiletten und rund einem Kilometer „Stehpinkelplätzen“ für Männer müssen die Besucher der Festzelte nicht knöcheltief im Urin stehen.

3. Ohne Bier geht es auf der Wiesn nicht: Das mag ein gängiges Vorurteil sein, wer aber kein Bier mag, muss auf Deutschlands größtem Volksfest nicht verdursten. Vom Softdrink bis zum Sekt schenken die Gastwirte alles aus, was der Wiesn-Besucher sich wünscht.

4. Die Wiesn schließen um 24 Uhr: Schunkeln bis in die frühen Morgenstunden ist auf dem Oktoberfest leider nicht möglich. Spätestens um 23.30 Uhr schließen alle Wiesn-Festzelte. Wer dann noch gerade steht, setzt den Abend einfach auf einer der zahlreichen After-Wiesn-Partys in München fort.

5. Rauchen ist in den Festzelten erlaubt: Seit 2010 sind auch auf dem Oktoberfest Glimmstängel in den Festzelten keine gern gesehenen Gäste. Um Raucher nicht zu vergraulen, haben die meisten Wiesn-Wirte eigene Balkone und Außenbereiche zum Qualmen eingerichtet.

6. In den Festzelten läuft rund um die Uhr laute Musik: Wer hofft, schon am frühen Nachmittag in den Festzelten zu wummernden Bässen abgehen zu können, wird bitter enttäuscht. Seit 2005 gilt eine Lautstärkenbegrenzung von unter 85 Dezibel. Diese soll laut stern.de „Ballermann-Atmosphäre“ auf dem bayerischen Volksfest verhindern. Erst ab 18 Uhr darf die Musik aufgedreht werden. Dann aber so richtig. 



7. Es darf auf den Tischen getanzt werden:
Man sieht es zwar oft im Fernsehen, verboten ist es aber trotzdem. Besucher, die sich nicht daran halten, holt der Sicherheitsdienst wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Auch zum eigenen Schutz – denn auf den Biertischen kann es verdammt rutschig sein.

8. Dirndl haben einen geheimen Flirtcode: Ist sie Links- oder Rechtsträgerin? Die Position der Schleife am Dirndl verrät, ob eine Frau vergeben oder Single ist. Trägt sie die Schleife links, haben flirtwillige Männer Glück. Jungfrauen binden ihre Schleife übrigens vorne.

9. Die Wiesn sind die größte Flirtbörse der Welt: Laut der Internetseite singleboersen-experten.de ist das Oktoberfest nicht nur das größte Volksfest der Welt, sondern auch ein Paradies für Paarungswillige. Knapp zwei Drittel der Wiesn-Besucher sind einem Flirt nicht abgeneigt. 55 Prozent suchen sogar die große Liebe auf der Theresienwiese. Alleine nach Hause gehen muss hier keiner: Rund eine Million Besucher würden einen One-Night-Stand nicht ausschlagen.

10. Bierkrüge sind einen schönes Souvenir: Zugegeben, mit rund zehn Euro ist die Maß nicht gerade ein Schnäppchen. Den Krug als Andenken an einen unvergesslichen Tag auf dem Oktoberfest einzustecken, geht allerdings nicht. Wer der Versuchung nicht wiedersteht und erwischt wird, muss mit einer Anzeige sowie einer Geldstrafe rechnen. Überlegt es euch also gut. 

Foto: Young Surprised Sexy Swiss Woman via Shutterstock und Julia Bergmeister via Flickr

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?