11 Dinge, die du vor Silvester unbedingt erledigen solltest

Nummer 3 ist wichtig, vergisst man aber schnell mal.

11 Dinge, die du vor Silvester unbedingt erledigen solltest: Nummer 3 ist wichtig, vergisst man aber schnell mal.
Quelle: Pavel Sazonov/Shutterstock.com
Endlich frei. Du hast im Kalender noch genug Platz gelassen und nicht alles direkt verplant? Wir haben da ein paar Tipps, damit dir nicht die Decke auf den Kopf fällt.

1.Oma anrufen: Dezembertage sind lang und kalt, da wärmt ein Anruf vom Enkelkind ungemein.


Gif via giphy.com

2. Nachweihnachtsbrunch. Mit Freunden zum Frühstück treffen und total relaxt bis zum Nachmittagskaffee durchquatschen.


Gif via giphy.com

3. Schnell noch vor Jahresende die miesen Weihnachtsgeschenke umtauschen und in Böller investieren!


Gif via giphy.com

4. 
Zwischen Weihnachten und Silvester mal ordentlich die Bude putzen. Das macht Laune. Nicht wahr, Weihnachtsmann?


Gif via giphy.com

5. Zum Wintergrillen einladen. Wie oft haben wir davon geredet und es nie gemacht! Stockbrot statt kalten Salaten, Feuerzangenbowle statt kühlem Bier, heißes Schokofondue vom Grill statt Eis zum Nachtisch. Wo waren noch mal Handschuhe und Mütze?


Gif via giphy.com

6. Dem Winter hinterherjagen. 
Schlitten polieren, ab ins Auto und ins schneereichere Umland gefahren. Gut, ist vielleicht diesen Winter eine weitere Reise, aber lohnt sich.


Gif via giphy.com

7. Apps (aus)sortieren: 
Chaos auf dem Smartphone? Fotos seit drei Jahren nicht gesichert? Viel Vergnügen.


Gif via gifrific.com

8. Shoppingbummel:
Hat das Christkind dir ein paar Scheinchen unter den Tannenbaum gelegt? Welch hübsche Idee! Worum schleichst du schon seit Monaten herum und warst zu vernünftig, es zu kaufen? Wie lange träumst du schon von der neuen Frisur vom Star-Coiffeur? An dem neuen Italiener läufst du immer vorbei und wirfst sehnsüchtige Blicke hinein? All yours, baby!


Gif via giphy.com

9. Sich von einem Freund trennen, der einem nicht gut tut und ohne Lasten ins neue Jahr starten. Jeder hat doch so jemanden im Umfeld, über den man sich ärgert, zu viel grübelt und wegen dem man schlecht drauf ist. Warum eigentlich?


Gif via giphy.com

10. Nach dem ganzen Weihnachtsstress einen ganzen Tag nur für sich selbst blocken: ausschlafen, 24 Stunden Computerspielen, Gesichtsmaske und ManiPedi, Serienmarathon – lass es dir gut gehen.


Gif via giphy.com

11. Etwas Gutes tun: Kleiderschrank ausmisten und Klamotten spenden, Essen an Obdachlose ausgeben, eine Hilfsorganisation unterstützen oder einfach nur Opa sein Smartphone erklären. 


Gif via giphy.com

Foto: Pavel Sazonov/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?