18-Jährige stirbt, weil sie Koks, LSD und Ecstasy an einem Abend nahm

Das Mädchen starb noch auf dem Festival, wo sie den Drogencocktail schluckte.

18-Jährige stirbt, weil sie Koks, LSD und Ecstasy an einem Abend nahm: Das Mädchen starb noch auf dem Festival, wo sie den Drogencocktail schluckte.
Quelle: Screenshot via metro.co.uk

Die 18-Jährige Engländerin Olivia schmiss sich auf dem berühmten BoomTown-Festival in Winchester fast  alles ein, was der Drogenmarkt zu bieten hat. Ketamin, Ecstasy, Kokain, Schlaftabletten und MDMA. Außerdem trank sie Alkohol und rauchte Cannabis. Diesem heftigen Mix konnte ihr Körper nicht standhalten, sodass die junge Frau noch vor Ort starb.

Wie die metro.co.uk berichtet, nannten ihre Freunde sie Livy und beschrieben die hübsche Blondine als „schön und quirlig“.

Gemeinsam mit ihrer Clique wollte die 18-Jährige eigentlich eine schöne Zeit auf dem Festival in Winchester verbringen. Ihr ungesundes Verhältnis zu Drogen kostete sie am Ende das Leben.

Scheinbar hat sie sich völlig wahllos alles eingeschmissen, was ihr in die Hände kam. Ihr Freund berichtete, dass Livy sich dreimal täglich eine Dosis Ketamine reinzog. Während des kompletten Festivals schluckte sie außerdem Ecstasy, schnupfte Kokain, nahm zum Runterkommen Schlaftabletten oder rauchte Gras und trank Wein.

Eines Morgens wachte die 18-Jährige dann nicht mehr auf. Sie starb im Zelt, während ihr Freund neben ihr schlief.

Eine Überdosis MDMA und Schlaftabletten bereiteten dem jungen Leben das jähe Ende.

In den letzten fünf Jahren sind mit Livy bereits vier Menschen auf dem BoomTown-Festival an einer Überdosis gestorben. Eine traurige Bilanz für eine Veranstaltung, auf der eigentlich alle nur Spaß haben wollen ...

Foto: Screenshot via metro.co.uk

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?