23-jährige Lehrerin schenkt ihrem Schüler zum Geburtstag Auto-Sex

Jetzt muss sie mit den Konsequenzen leben.

23-jährige Lehrerin schenkt ihrem Schüler zum Geburtstag Auto-Sex: Jetzt muss sie mit den Konsequenzen leben.
Quelle: Screenshot via Daily Mail

Alice ist zwar erst knackige 23 Jahre alt, aber trotzdem schon Lehrerin. In England ist so etwas problemlos möglich und wir sind immer wieder ein bisschen neidisch auf alle Schüler, die von so jungen Akademikern unterrichtet werden. Solche Konstellationen führen aber auch immer wieder zu verbotenen Affären, die böse enden …

Das passiert immer genau dann, wenn sich die Lehrer nicht im Griff haben. In diesem Fall ließ sich die 23-Jährige auf ihren acht Jahre jüngeren Schüler ein. Heftig!

Laut Medienberichten begann alles mit einer harmlosen Freundschaftsanfrage auf Facebook, die sie ihrem Schutzbefohlenen schickte. Natürlich nahm der Teenager sie an, immerhin ist Alice extrem attraktiv – auf Facebook kommentierten Freunde ihre Fotos zum Beispiel mit solchen Aussagen: „Du hast echt krasse Hupen“.

So kam eins zum anderen und die Zwei landeten in der Kiste. Es blieb allerdings kein einmaliger Sex-Ausrutscher, sondern wuchs zu einer heißen Affäre heran. Laut Daily Mail nahm Alice den Jungen mit zu sich nach Hause, in ein Hotelzimmer, sie machten sogar in aller Öffentlichkeit miteinander rum. Direkt vor dem Klassenzimmer vor den Augen anderer Schüler. Die 23-Jährige war also offenbar nicht sehr darum bemüht, ihre illegale Affäre geheim zu halten.

Angeblich belohnte sie den Jungen an seinem Geburtstag sogar mit einer Nummer in ihrem Auto. Natürlich flog die ganze Affäre auf, als der Vater des Teenagers Wind davon bekam. Er beendete die krasse Romanze und zeigte die Lehrerin an, sodass diese sich jetzt vor Gericht verantworten muss.

Die Richterin sprach Alice schuldig und plädierte an ihre Vernunft: „Sie ist die Erwachsene und hätte ihren Schüler vor solch einer falschen Entscheidung schützen müssen. Stattdessen verhilft sie ihm mit sexuellen Handlungen dazu, sich falsch zu verhalten“.

Jetzt wandert die 23-Jährige für 16 Monate ins Kittchen und findet danach wahrscheinlich keinen Job mehr als Lehrerin.

Foto: Screenshot via Daily Mail

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?