27-Jähriger radelt mit 2 Meter-Cannabispflanze durchs Dorf

Das war dann doch etwas zu auffällig.

27-Jähriger radelt mit 2 Meter-Cannabispflanze durchs Dorf: Das war dann doch etwas zu auffällig.
Quelle: Anan Kaewkhammul / shutterstock.com

Das ist mal wieder so eine Geschichte, bei der man sich nur vor die Stirn schlagen kann: Wie viel muss man kiffen, um auf die Idee zu kommen, eine fast zwei Meter hohe Cannabispflanze mit dem Fahrrad durch die Gegend zu kutschieren?

So geschehen in Bad Kreuznach. In der Nacht auf Dienstag wurden Polizisten auf eine seltsame Erscheinung aufmerksam. Gegen 1.20 Uhr kam ihnen ein junger Mann auf dem Fahrrad entgegen, der eine riesige Topfpflanze in der Hand hielt.

Als die Beamten ihn kontrollieren wollten, versuchte er zu fliehen. Der 27-Jährige kam aber nur ein paar Meter weit, der Streifenwagen holte ihn ein und beendete seine wilde Fahrt. Schnell war klar, dass der Radler eine 1,80 große Cannabispflanze dabei hatte.

Natürlich stritt der Verdächtige ab, dass es sich dabei um sein Eigentum handelte. Da die erlaubte Gras-Menge in Deutschland zwischen fünf und zehn Gramm liegt, hat der 27-Jährige jetzt wahrscheinlich ein Problem. Denn ein 1,80 Meter großes Gewächs gibt wird diese Mengen überschreiten. Deshalb beschlagnahmten die Beamten das illegale Grünzeug und stellten eine Strafanzeige gegen den Gras-Kurier.

Foto: Anan Kaewkhammul / shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?