6 Gründe, warum dieser Track jetzt schon der Sommerhit 2015 ist

Wer steckt hinter dem Song des Jahres?

6 Gründe, warum dieser Track jetzt schon der Sommerhit 2015 ist: Wer steckt hinter dem Song des Jahres?
Der Winter ist noch nicht ganz vorbei und schon stellt sich die Frage: „Wo bleibt eigentlich der Sommerhit 2015?“ Wir haben ihn gefunden und verraten euch, warum ihr demnächst im Radio, Club oder im Netz nicht mehr um den Track  „The Longest of Goodbyes“ von Both herumkommt.
1. Statt im Studio vor dem Greenscreen ein uninspiriertes Musikvideo abzudrehen, ging geh es für den Dreh per Flieger Richtung Westafrika. Mitten im Senegal enstand ein Mini-Blockbuster, mit allem was wir uns von einem guten Film wünschen – große Emotionen, jede Menge Action und ein Happy End:



2. Nach monatelangem Bibbern, grauem Himmel und Depri-Stimmung erinnert uns die mitreißenden Clubbeats von „The Longest of Goodbyes“ daran, dass es irgendwo doch noch so etwas wie Sommer gibt. Also, Ohrstöpsel rein, von Sonne träumen und sich glücklich tanzen.

3. Wer oder was ist eigentlich Both? Soviel wissen wir: Es handelt sich um zwei belgisch-französische House-Produzenten, die zunächst gar nicht und jetzt als Wesen zwischen Mensch und Maschine auftreten. Die Parallele zu Daft Punk ist schnell gezogen. Mit einer Mischung aus Nu Soul, Funk und Classic House hat Both aber seinen ganz eigenen Musikstil mit starkem Wiedererkennungswert entwickelt.


4. Bereits die letzte Both-Single „Straight Outta Line“ war ein Dauerbrenner auf allen europäischen Radiostationen und in den Clubs. Bereits über eine Million Klicks auf YouTube und 2,5 Millionen Streams auf Spotify sammelte der Debüt-Track.

5. Der amerikanische Megaproduzent und DJ Steve Aoki, der mit Musikern wie Snoop Dog und Drake im Studio steht, ist hat längst das musikalische Potenzial von Both erkannt. Sein Elektro-Label Dim Mak promotet die Tracks mit überwältigendem Erfolg in den USA. 

6. Let's roll: „The Longest of Goodbyes“ macht einfach Lust darauf, die Rollerskates aus Keller zu holen und mit dem Track auf den Ohren eine Runde zu drehen. Jetzt kann der Sommer kommen!

Holt euch „The Longest of Goodbyes“ über iTunes, Google Play oder Spotify.

Schaut euch auf Vevo den Clip zur Single in voller Länge an.


 
Foto: Both/Fame House & Screenshot via Vimeo
 
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?