6 Sex-Stellungen, die Mädels heimlich hassen

Doggy Style? Auf keinen Fall!

6 Sex-Stellungen, die Mädels heimlich hassen: Doggy Style? Auf keinen Fall!
Quelle: g-stockstudio/Shutterstock.com
Du glaubst, du weißt, was ihr beim Sex gefällt? Dann wird dich diese Liste bitter enttäuschen.

Missionarsstellung: Die gute alte Missionarsstellung. Tja, was soll man dazu sagen. Nicht viel, denn für Mädels läuft es dabei selten auf einen Höhepunkt hinaus. Während er sich oben abrackert, denkt sie unten schon über das Abendessen nach.


GIF via giphy.com

Doggy Style: Eine weitere Stellung auf die Männer und auch Frauen abfahren, schließlich erlaubt diese eine tiiiefe Penetration. Das kann allerdings auch das Problem für viele Mädels sein. Dann wird aus dem „Oooh“ schnell ein „Autsch!“. Also, die Sache am besten schön langsam angehen.


GIF via giphy.com 

Stellungen allgemein, in denen er freien Blick auf den Po hat, empfinden viele Mädels als unangenehm.


GIF via giphy.com 

Löffelchen: So romantisch und doch so verhasst. Viele Mädels fragen sich, wie sie sich bewegen sollen, wenn sie wie ein umgekippter Lkw auf der Seite liegen.


GIF via giphy.com 

Im Stehen: Ein logistischer Alptraum, wenn er und sie – im wahrsten Sinne des Wortes – nicht auf derselben Höhe sind. Und das kommt ja leider in den seltensten Fällen vor.


GIF via giphy.com

Oben sitzen: So kann er ihr nicht nur auf vermeintliche Problemzonen wie Brüste und Bauch starren, nein, auch wenn Madame müde ist, hat sie keinen Bock sich auf ihm abzuarbeiten. Für alle faulen Mädels sind Cowgirl und Co. also ein Albtraum. 


GIF via giphy.com 

Foto: g-stockstudio/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?