7 Tipps, wie du als schüchternes Mädel im Bett auftaust

Nummer 4 ist der wahre Schlüssel!

7 Tipps, wie du als schüchternes Mädel im Bett auftaust: Nummer 4 ist der wahre Schlüssel!
Quelle: Kopytin Georgy/Shutterstock.com

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen überall hin. Vielleicht ist dieser Spruch mittlerweile längst überholt. Dennoch gibt es gerade in Sachen Sex oft Momente, in denen viele Mädels zumindest darüber nachdenken, ob und wie sie ein bisschen mehr aus sich heraus kommen können. Deswegen haben wir sieben Tipps, wie du als schüchternes Mädel im Bett ein bisschen mehr auftaust. Jetzt schmilzt das Eis.

1. Eigene Vorlieben erkunden: Herausfinden, was dich selber antörnt!


Gif via Giphy.com

2. Dir selbst die Pervers-Erlaubnis geben: In der Fantasie ist alles erlaubt!


Gif via Giphy.com

3. Konkreter werden: Was von deinen Fantasien könnte dein Partner übernehmen? Wie genau willst du angefasst werden?


Gif via Giphy.com

4. Wünsche formulieren: Lass deinen Partner auch wissen, was du willst! Wer nicht sagt, was er will, der verändert nichts. Also immer raus damit! Auch wenn es nicht einfach ist. Kommunikation ist alles.


Gif via Giphy.com

5. Umsetzen und Spaß haben: Ohne das eigentliche Ausprobieren und fallen lassen kann es nicht klappen!


Gif via Giphy.com

6. Geduld haben: Erwarte nicht sofort die große Sex-Revolution. Weder von dir noch von ihm.


Gif via Giphy.com

7. Und dann einfach: Dran bleiben, weitermachen und das Eis zum schmelzen bringen.


Gif via Giphy.com

Foto: Kopytin Georgy/Shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?