Ärztin tanzt und rappt während OPs – jetzt wird sie verklagt

Ihre Patienten behielten bleibende Schäden.

Ärztin tanzt und rappt während OPs – jetzt wird sie verklagt: Ihre Patienten behielten bleibende Schäden.
Quelle: Gorodenkoff/Shutterstock.com

Dass Ärzte während Operationen Musik hören ist nicht verboten, sondern relativ geläufig. Sie sollten sich davon nur nicht ablenken lassen.

Dr. Windell Davis-Boutte ist eine Chirurgin, die scheinbar viel Spaß an ihrer Arbeit hat. Sie ließ sich nämlich dabei filmen, wie sie tanzend und singend Operationen durchführte. Doch genau das wurde ihr jetzt zum Verhängnis.

GIF via giphy.com

Mindestens sieben Patienten haben die Ärztin nun verklagt, weil sie schlimme Folgen von der fahrlässigen Art und Weise der Operationen zurückbehielten. Während bei einigen Patienten lediglich Narben zurückblieben, erlitt eine Frau während der OP einen Herzstillstand, der zu bleibenden Schäden am Gehirn führte, wie CBS berichtet.

Video via WSB-TV/YouTube

Die Ärztin sieht bei sich keine Schuld. Sie ist der Meinung, dass die Komplikationen unvermeidbar und unvorhersehbar passierten und sie im Nachhinein nichts ändern würde. Allerdings ist die Ärztekammer des Staates Georgia da anderer Meinung: Sie suspendierten Dr. Windell Davis Boutte, weil sie eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstelle.

Foto: Gorodenkoff/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?