Als Pornostar verdiente dieses Mädel 300.000 Euro im Jahr – jetzt ist sie Pastorin

Diese Transformation ist einfach krass!

Als Pornostar verdiente dieses Mädel 300.000 Euro im Jahr – jetzt ist sie Pastorin: Diese Transformation ist einfach krass!
Quelle: Screenshot via Barcroft TV/Youtube
Nadja Hilton nennt sich jetzt Crystal Bassette und ist ein völlig veränderter Mensch, nachdem sie ihre Porno-Karriere an den Nagel gehängt hat.
Und „völlig verändert“ ist nicht untertrieben: Die jetzt 33-Jährige war in über zehn Jahren Porno-Business in mehr als 100 Sextapes zu sehen und verdiente dabei richtig gut Kohle. Zirka 300.000 Dollar sackte die New Yorkerin jährlich ein und gönnte sich davon sieben Sportwagen (darunter ein Ferrari), eine riesige Villa in Malibu und sie besaß sogar einen Nachtclub

Ein schicker Lifestyle - aber das Leben der zweifachen Mama ist das Gegenteil von einfach gewesen. Als Kind wurde sie von zwei Männern misshandelt und wurde mit 16 Mutter, woraufhin sie ihren ersten Pornofilm drehte. „Ich saß nach meinem ersten Dreh zwei Stunden weinend in der Dusche, ich betäubte mich jahrelang mit Alkohol und Schmerzmitteln“, erzählt Crystal über ihre erschütternde Jugend. 

Als sie schließlich einen schweren Autounfall hatte, führte ihre Schwester sie in eine Kirchengemeinde, um Gott näher zu kommen. Dort lernte sie einen 26-jährigen Priester, ihren zukünftigen Mann, kennen. Sie selbst ist mittlerweile ebenfalls Pastorin und hat zusammen mit ihrem Liebsten eine eigene Kirche namens „New Beginnings Christian Life“ gründet. Crystal führt jetzt ein glückliches Leben als Gläubige und möchte nie wieder in das Porno-Business zurück. Krass!



Bild: Screenshot via Barcroft TV/Youtube
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?