AUA: Typ klemmt sich Hoden in Ikea-Stuhl ein

Dafür gab es in der Aufbauanleitung kein Bildchen!

AUA: Typ klemmt sich Hoden in Ikea-Stuhl ein: Dafür gab es in der Aufbauanleitung kein Bildchen!
Quelle: Sasun Bughdaryan via Shutterstock.com

Dank der zumeist günstigen Preise und der DIY-Philosophie, erfreuen sich die Produkte des schwedischen Möbel-Giganten großer Beliebtheit. Doch der ein oder andere hat sicher schon mal von den Horror-Stories rund um Ikea gehört. Nachdem immer wieder Fälle durch die Medien gingen, in denen Kinder von einer bestimmten Wickelkommode verletzt oder gar erschlagen wurden, gibt es jetzt eine Geschichte, die eher amüsant als tragisch ist.

Da er eine schmerzhafte Verletzung am Knie hatte, suchte Claus Jørstad nach einer Möglichkeit, sich in der Dusche hinzusetzen. Der Hocker MARIUS von Ikea erschien ihm hierfür die perfekte Lösung zu sein. Was der 46-jährige Norweger jedoch nicht bedacht hatte, waren die kleinen Löcher auf der Sitzfläche des Möbelstücks. Auch diese schienen dem Fotografen aus dem nord-norwegischen Ort Alta sehr praktisch zu sein, da sich somit kein Wasser ansammeln kann. Doch genau dieses Detail seines preisgünstigen Hockers wurde ihm zum Verhängnis.

Da er das Sitzmöbel im Laden nicht ohne Kleidung testen konnte, hatte Claus die Wirkung des warmen Wassers auf bestimmte Körperstellen wohl nicht ausreichend bedacht. Seine unteren Regionen, die er selbst als „Skipper und zwei Matrosen“ bezeichnet, waren der Architektur schutzlos ausgeliefert und einer der drei blieb schließlich in einem der Löcher stecken. Das warme Wasser ließ nicht nur seine Körpertemperatur ansteigen, sondern auch seine Hoden anschwellen. Claus versuchte sich aus der misslichen Lage zu befreien. Erst nachdem das Wasser wieder kalt geworden war, konnte er seinen „Matrosen“ aus der Falle retten, wie Unilad schreibt,

Sein Unglück teilte er bereits Ende August 2016 auf der Facebook Seite von Ikea Norwegen. Statt den Stuhl aus der Dusche zu verbannen, wie es seitens des Unternehmens vorgeschlagen wurde, platzierte Claus einen Waschlappen mit lustigem Tiermotiv auf die Sitzfläche. Er nennt ihn liebevoll seinen kleinen „Würstchenaffen“.

Foto: Sasun Bughdaryan via Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?