Aus diesem kranken Grund spritzen sich Mädels Botox in die Füße

Eine echt unnötige Behandlung, oder?

Aus diesem kranken Grund spritzen sich Mädels Botox in die Füße: Eine echt unnötige Behandlung, oder?
Quelle: mysticlight/Shutterstock.com

Botox sorgt seit Jahren für knitterfreie Gesichter. Doch jetzt lassen sich immer mehr Frauen das Nervengift auch in ihre Füße spritzen. WTF? 

Die Liebe zu ihren Schuhen ist vielen Frauen Grund genug, sich Botox spritzen zu lassen. Highheels sind nämlich nicht nur schön, sie tun nach längerem Tragen auch schön weh. Und genau diesen Schmerzen beugt die Botox-Injektion vor.

Mehrere Spritzen in den Fußballen sollen für Entspannung sorgen. Die Behandlung dauert rund zehn Minuten und ist in den USA seit Jahren ein Megatrend.

Das Problem an der Prozedur: Sie ist keineswegs dauerhaft und muss regelmäßig wiederholt werden. Und schmerzhaft ist das Ganze auch noch. Wen das noch nicht abschreckt: Auch Ärzte raten davon ab, sich das Nervengift ständig in die Füße spritzen zu lassen. Kann ja auch nicht gesund sein, seine Füße ständig zu betäuben

Und Sneaker sind doch auch ganz schön :)


GIF via giphy.com 

Foto: mysticlight/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?