Baller-Braut: Mädel besorgt 36 Ecstasy-Pillen für ihre Hochzeitsgäste

Ein ganz besonderes Gastgeschenk.

Baller-Braut: Mädel besorgt 36 Ecstasy-Pillen für ihre Hochzeitsgäste: Ein ganz besonderes Gastgeschenk.
Quelle: Jan Wachowski / shutterstock.com

Wenn man Bayern hört, dann denkt man an verschlafene Dörfer, deftiges Essen und an urige Kneipen. Eine kroatische Braut, die knapp 40 Ecstasy-Pillen durch die Gegend fährt, kommt einem eher nicht in den Sinn. Genau die ist jetzt aber im Zug erwischt worden.

Anfang Oktober düste die junge Frau mit dem Eurocity Richtung Salzburg – damit, dass im bayerischen Landkreis Berchtesgadener Land mehrere Schleierfahnder zustiegen, hatte sie garantiert nicht gerechnet. Wie die Polizei berichtet, machte die Dame es sich gerade neben ihrem Pitbull gemütlich, als die Beamten ihren Waggon erreichten.

Sie reagierte sichtlich nervös, so dass die Fahnder hellhörig wurden und sich erkundigten, ob die Hundebesitzerin Drogen dabei hätte. Die Frau gab sich sofort einsichtig und überreichte den Männern eine geringe Menge Marihuana. Doch die Polizisten waren mit dieser Ausbeute noch nicht zufrieden und suchten weiter. Daraufhin gestand die Kroatin, dass sie 36 Ecstasy-Pillen dabei hätte.

Der Grund? Sie befand sich auf dem Weg nach Kroatien, dort wollte sie am Tag darauf ihren Freund heiraten, der allerdings wegen schweren Raubes im Knast sitzt. Der Plan war, die bunten Pillen nach der Trauung gemeinsam mit ihren Freunden schmeißen – bei einer „Nachhochzeitsfeier“.

Die Story hat definitiv „Mitten im Leben“-Potential. Jetzt hat die Drogenschmugglerin eine Anzeige wegen zweier Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz am Hals. Ihre Hochzeitsreise durfte sie aber trotzdem fortsetzen – natürlich ohne das Ecstasy.

Foto: Jan Wachowski / shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?