Berlin Dungeon

Grusel-Geschichten aus 700 Jahren.

Berlin Dungeon: Grusel-Geschichten aus 700 Jahren.
Wer das nächste Halloween kaum erwarten kann, für den haben wir freudige Nachrichten: Die Hauptstadt hat ab März 2013 nämlich einen Schauplatz, der den Berlinern das Gruseln und Fürchten lehrt! Egal ob mit Blut bespritzte Falltüren, hässliche Folterknechte, die mit ihrem Haken schwingen oder ein mit Eiterbeulen übersätes Pestopfer, das in der Ecke wimmert - das Dungeon, zu Deutsch Kerker, macht seinem Namen alle Ehre. 
Auf die Besucher warten 700 Jahre gruselige Berliner Geschichte. 30 Schauspieler nehmen sie auf einen Rundgang durch neun historisch hergerichtete Räume. Dort warten der Geist der Weißen Frau, der durch die Katakomben des Stadtschlosses spukt, der Serienmörder Carl Großmann und an der Pest erkrankte Berliner schon auf sie.

Gastgeber der 2.500-Quadratmeter-Location ist die Merlin Entertainments Group, die in Berlin auch das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds, das Legoland und das Sea Life betreibt. Ab dem 15. März 2013 öffnen sich die Türen zum gruseligen Kerker des Berlin Dungeon in der Spandauer Straße 2, zwischen Hackeschem Markt und Alexanderplatz.

Eine kleine Vorschau: 

  
Bild: thedungeons.com

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?