Cannabis-Studie beweist: Kiffer haben mehr Sex

Gras macht geil!

Cannabis-Studie beweist: Kiffer haben mehr Sex: Gras macht geil!
Quelle: Canna Obscura via Shutterstock.com (Symbolbild)

Es gibt jede Menge Fakten zum Thema Kiffen: Der Konsum von Marihuana kann zu Kreislaufproblemen führen und lässt sich sogar noch über eine Woche lang im Urin nachweisen. Bei Teenies kann regelmäßiges Kiffen sogar die Entwicklung des Gehirns verändern. Doch nun hat eine Studie auch mal etwas Gutes herausgefunden: Cannabis-Konsumenten sind wahre Sex-Götter!

Für eine Studie wurden 28.000 Frauen und 23.000 Männer im Alter zwischen 25 und 45 Jahren befragt. Die insgesamt 51.000 Teilnehmer gaben dabei genaue Auskunft zur ihrem Sexleben im Lauf eines Jahres und verrieten den Forschern zusätzlich, ob sie in dieser Zeit gekifft hatten.

Und tatsächlich konnte ein Zusammenhang zwischen dem Rauschmittelkonsum und den sexuellen Aktivitäten hergestellt werden. Mädels, die täglich kiffen, hatten in den letzten vier Wochen 7,1 Mal Sex – Nichtkifferinnen dagegen nur 6 Mal, wie auch die Mädchen berichtet.

Auch bei den Kerlen sieht es ganz ähnlich aus. Die tägliche Grasrauch-Fraktion hat im letzten Monat 6,9 Mal gevögelt, die Abstinenzler nur 5,6 Mal.

„Die Studie sagt nicht: Wenn du Marihuana rauchst, hast du mehr Sex“, betont Prof. Michael Sommer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Männergesundheit. „Dass man bei moderatem Cannabis-Gebrauch lockerer wird, ist bekannt.“

Also einfach mal entspannen und dann klappt’s auch wieder im Schlafzimmer.

Gif via giphy.com
Foto: Canna Obscura via Shutterstock.com (Symbolbild)

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?