Dämlich: Paar heizt Wohnung mit Kohlegrill und landet im Krankenhaus

Diese Idee ging eindeutig in Rauch auf!

Dämlich: Paar heizt Wohnung mit Kohlegrill und landet im Krankenhaus: Diese Idee ging eindeutig in Rauch auf!
Quelle: Jullius via Shutterstock.com

Eigentlich sollte jeder wissen, dass ein Grill, der mit Kohle angefeuert wird, in geschlossenen Räumen nichts zu suchen hat. Aber scheinbar ist diese Tatsache noch immer nicht bei allen angekommen. Ein Paar aus Düsseldorf landete nun im Krankenhaus, nachdem es ihre Mitwohnung mit der Restwärme eines solchen Outdoor-Geräts beheizen wollte.

Anfang November ist die Grill-Saison für die meisten zwar schon vorbei, doch einige Hartgesottene scheinen vom Kochen im Freien immer noch nicht genug zu haben. So wird es auch bei einem 49-jährigen Mann und einer 48-jährigen Frau gewesen sein.

Doch das Pärchen aus Düsseldorf ging noch einen Schritt weiter: Denn nach Angaben der Feuerwehr hatten die beiden in ihrer Wohnung eines Mehrfamilienhauses einen Grill aufgestellt, um die Restwärme als eine Art Heizung zu nutzen, wie auch Tag24 berichtet. Anschließend klagten sie über Unwohlsein und Übelkeit und alarmierten die Feuerwehr. Nach medizinischer Erstversorgung kamen die Sparfüchse mit einer Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung in eine Spezialklinik. Lebensgefahr bestand allerdings nicht, wie die Rettungskräfte am Mittwoch mitteilten.

Ein Messtrupp stellte in der betroffenen Wohnung im Hochparterre des dreigeschossigen Hauses eine deutlich erhöhte Gaskonzentration fest. Die übrigen Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen, heißt es. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das giftige Gas aus dem Gebäude entfernt.

GIF via giphy.com
Foto: Jullius via Shutterstock.com


Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?