Das Praktikum deines Lebens: Als Reisetesterin auf Weltreise

Ein Urlaub, sechs Monate, tausend Eindrücke.

Das Praktikum deines Lebens: Als Reisetesterin auf Weltreise: Ein Urlaub, sechs Monate, tausend Eindrücke.
Quelle: UNIQ

Stell dir vor, du warst gestern im Helikopter über dem Grand Canyon unterwegs, schwimmst morgen mit einer Meeresschildkröte auf den Malediven ­und verbringst Silvester in Kopenhagen. Und all das nicht nur kostenlos, sondern mit Mindestlohn on top. Für die 21-jährige Mara ist diese traumhafte Vorstellung abenteuerliche Realität geworden. Sie setzte sich gegen mehr als 5.000 Mitbewerber durch und durfte für Urlaubsguru.de als erste Reisetester-Praktikantin überhaupt ein halbes Jahr lang die Welt entdecken.

Maras To-Do-Liste für die sechs Monate liest sich wie eine Anleitung zum Glücklichsein: Nationalgerichte schlemmen, bei einem Tee mit Einheimischen plaudern und die schönsten Strände der Welt erkunden.


Foto: UNIQ
Die Reiseschnäppchen-Experten von Urlaubsguru.de schickten die junge Frau als Reisetesterin auf diesen faszinierenden Trip. Ihr frischer Blick auf die exotischen Orte soll anderen Reisenden in Zukunft eine kleine Entscheidungshilfe sein. Denn wer vom Fernweh gepackt wird, hat schließlich die Qual der Wahl.

Das Schnorcheln mit der Meeresschildkröte „Jeffrey“ auf den Malediven zählt wohl definitiv zu Maras Highlights – das Foto spricht Bände und man bekommt sofort Lust, seine Siebensachen zu packen und selbst mit Jeffrey auf Tauchstation zu gehen.

Mindestens genauso beeindruckt war die 21-Jährige von der legendären Inka-Stätte Machu  Picchu in Südamerika oder ihr Sprung vom Stratosphere Tower in Las Vegas (den Sprung kannst du dir hier im Video ansehen): 



Video: UNIQ
Kein Wunder also, dass sie im Laufe dieser aufregenden Zeit immer wieder euphorisch ins Schwärmen geriet. Wie hier, als sie versucht, die Eindrücke ihres Helikopter-Fluges über den Grand Canyon in Worte zu fassen:

„Mein Gesichtsausdruck schwankte zwischen grenzenlosem Staunen und freudestrahlendem Grinsen, weil die Landschaft einfach nur so atemberaubend schön war!“


Foto: UNIQ
Ein besonderes i-Tüpfelchen: Der Start des Hubschraubers ist von den Klängen ihres Lieblingsliedes „Bitter Sweet Symphony“ begleitet worden. Gänsehaut pur also. Zum Ende ihrer Extremreise war Maras Gefühlswelt garantiert ähnlich zwiespältig wie der Songtitel.

Wir hoffen, dass Urlaubsguru.de demnächst mehr dieser außergewöhnlichen Aktionen anbietet und wir vielleicht auch die Chance haben, das Praktikum unseres Lebens abzusahnen. Lust auf Urlaub haben wir jetzt auf jeden Fall!

Foto: UNIQ

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?