Der teuerste Handyrechnungs-Fail des Jahres

Erfahrt, warum Ibiza ihn zum Schuldenopfer macht.

Der teuerste Handyrechnungs-Fail des Jahres: Erfahrt, warum Ibiza ihn zum Schuldenopfer macht.
Quelle: Screenshots via The Lad Bible/SWNS
Eigentlich wollte Corey Pye mit seinen Kumpels einen unbeschwerten Urlaub genießen. Die vier Engländer reisten auf die spanische Insel Ibiza, um ordentlich Party zu machen. Der Spaß-Trip bekam allerdings einen jähen Dämpfer, als ein dreister Dieb am dritten Tag Coreys iPhone stahl. Doch das böse Erwachen erwartete den jungen Mann erst bei seiner Rückkehr nach England.

Zuhause flatterten dem 21-Jährigen nach ein paar Tagen zwei satte Telefonrechnungen von insgesamt rund 22.000 Euro ins Haus. Wie The Lad Bible berichtet, hatte Corey versäumt sein Smartphone direkt nach dem Verlust bei seinem Netzanbieter als gestohlen zu melden. Dies tat er erst nach seinem Urlaub. Er nahm an, dass die Diebe durch den Passwort-Schutz nichts mit seinem iPhone anstellen könnten. Ein teurer Irrtum, wie sich im Nachhinein herausstellte.

Für die erste Rechnung von etwa 8.000 Euro musste der Brite einen Raten-Kredit aufnehmen, den er über 36 Monate abstottert. Doch für die zweite Rechnung in Höhe von rund 14.000 Euro kann er kein Geld aufbringen. „Das hat meine Weihnachten ruiniert. […] Ich bin ein junger Kerl und diese Schulden werden mich den Rest meines Lebens begleiten. […] Ich sollte nicht für meine Dummheit, dass ich versäumt habe mein Handy als verloren zu melden, oder für die kriminellen Taten anderer bestraft werden“, äußerte sich der Pechvogel zu dem Vorfall.

Dass der Netzanbieter in Corey Pyes Fall noch einmal ein Auge zudrückt, ist eher ausgeschlossen. Ein Sprecher des Unternehmens betonte, dass die Kunden dazu aufgefordert sind, ihr Handy so schnell wie möglich als gestohlen zu melden, da Kriminelle die Rechnung in kurzer Zeit in die Höhe treiben können. Zudem haben Kunden rund um die Uhr die Möglichkeit den Verlust eines Telefons beim Anbieter zu melden.




Fotos: Screenshots via The Lad Bible/SWNS
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?