DHL -Erpressung: Vibrator löst Polizeieinsatz aus

Besorgte Nachbarn wurden durch verdächtige Geräusche alarmiert.

DHL -Erpressung: Vibrator löst Polizeieinsatz aus: Besorgte Nachbarn wurden durch verdächtige Geräusche alarmiert.
Quelle: Photocheaper / shutterstock.com

Du erinnerst dich bestimmt an den DHL-Skandal von letzter Woche, als herauskam, dass der Lieferservice mit Paketbomben erpresst wird. Diese Nachricht hat viele Menschen stark verunsichert und löste den ein oder anderen Fehlalarm aus. So wie in dieser Geschichte aus Oranienburg.

Anfang der Woche versetze ein auffälliges Geräusch aus dem Briefkasten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in akute Panik. Das berichtet die Märkische Allgemeine Zeitung.

Die Mieter wunderten sich verängstigt über ein Klingeln, gefolgt von heftigen Vibrationen, die im Hausflur zu hören waren und aus einem der Briefkästen kamen. Die Anwohner waren so panisch, dass sie sich nicht einmal mehr aus dem Haus trauten und sofort die Polizei alarmierten.

Die Beamten waren glücklicherweise mutig genug, um einen Blick in den besagten Kasten zu werfen und konnten den Unruhestifter schnell ausmachen: Es handelte sich um einen Vibrator. Das Sextoy wurde entweder zuvor aktiviert oder hat sich beim Aufprall selbst angeschaltet – was genau geschah und wer die heiße Ware ausgeliefert hat, wird sich wohl nicht mehr klären.

Die Polizisten gaben den panischen Bewohnern Entwarnung und ließen den lauten Vibrator an Ort und Stelle, damit der künftige Besitzer nicht auf sein Spielzeug verzichten muss.

Foto: Photocheaper / shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?