Diese 17-Jährige kassiert Ärger in der Schule, weil sie "zu große Brüste" hat

Ernshaft!?

Diese 17-Jährige kassiert Ärger in der Schule, weil sie "zu große Brüste" hat: Ernshaft!?
Quelle: Screenshot via Kelsey Paige Anderson / Facebook

Der 17-jährigen Kelsey Paige Anderson aus Missouri ist das passiert, wovor sich jeder Teenager fürchtet: Sie ist von ihrer Lehrerin vor der ganzen Klasse bloßgestellt worden.

Und das, aus einem absolut lächerlichen Grund. Kelsey nahm völlig normal gekleidet am Unterricht teil: Sie trug eine Jeans und eine dunkelrote, hochgeschlossene Bluse. In den Augen der konservativen Lehrerin ein großer Fehler.

Sie fand das Dekolleté der 17-Jährigen in diesem Outfit anstößig und hatte kein Problem damit, das Mädchen vor versammelter Mannschaft fertigzumachen. Ihre nicht nachvollziehbare Meinung äußerte die Lehrerin vor der ganzen Klasse:

„Deine Brüste sind größer als die der meisten Mädchen. Großbusige und 'Plus-Size-Frauen' sollten Kleider tragen, die ihr Dekolleté verdecken. Du musst dir mehr Mühe geben.“

Mit diesen Worten schickte sie die peinlich-berührte Kelsey auf direktem Weg zum Rektor, wo sie sich eine Standpauke wegen einer „Verletzung der Kleiderordnung“ anhören musste. Der Schulleiter kannte also ebenfalls keine Gnade und schlug sich auf die Seite seiner Kollegin. Kelseys Mutter, Melissa Barber, flippte komplett aus, als sie von der Geschichte hörte.

Sie schoss ein Foto ihrer leger gekleideten Tochter und postete es zusammen mit der Geschichte auf Facebook. Tausende User sprachen ihr Entsetzen aus und versicherten dem Mutter-Tochter-Gespann, dass die Anschuldigungen lächerlich seien.



Wutentbrannt suchte Melissa daraufhin das Gespräch mit dem Rektor und machte ihrem Ärger Luft – außerdem wollte sie, dass ihre Tochter in eine andere Klasse versetzt wird. Doch die Schulleitung sah weder einen Anlass für eine Versetzung noch für eine Entschuldigung.

Das Urteil blieb dasselbe: Kelsey solle ihr Dekolleté künftig mehr bedecken.

In einem Update wandte sich die verzweifelte Mutter nochmals an die Öffentlichkeit und brachte die Sache auf den Punkt: „Meine Tochter hat Lehrinhalte verpasst, weil wir über ihre Brüste diskutieren mussten. Wie oft passiert das wohl euren Söhnen …?“.

Oberflächlichkeit scheint im prüden Amerika einfach mehr zu zählen, als sinnige Inhalte. Bitter!

Foto: Screenshot via Kelsey Paige Anderson / Facebook

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?