Diese Geheimnisse stecken hinter deiner Blutgruppe

Hättest du das gewusst?

Diese Geheimnisse stecken hinter deiner Blutgruppe: Hättest du das gewusst?
Quelle: Shutterstock.com/Sarit Wuttisan

Es wird zwischen den Blutgruppen A, B, AB und 0 unterschieden. Und dann gibt es noch den Rhesusfaktor positiv oder negativ. Bereits vor der Geburt steht fest, welche Blutgruppe wir einmal haben werden. Dennoch weiß längst nicht jeder, welche Blutgruppe er hat. Das kann im Falle einer notwendigen Transplantation übel enden! Die Blutgruppe ist aber auch für weitere Faktoren wichtig bzw. nimmt sie Einfluss auf diese. Welche das sind, erfährst Du hier.

Die Anfälligkeiten gegenüber Krankheiten

Jeder Mensch ist einmal krank. Allerdings wirken sich verschiedene Krankheiten unterschiedlich auf die Angehörigen der Blutgruppen A, B, AB und 0 aus. Ob du für eine bestimmte Krankheit anfällig bist, kannst du in einem Gespräch mit deinem Hausarzt herausfinden.

Blutgruppe 0 = mehr Stress

Menschen mit Blutgruppe 0 weisen allgemein einen höheren Cortisolspiegel auf als andere. Bei Cortisol handelt es sich um ein Hormon, das Stressgefühle fördert. Gehörst du der Blutgruppe 0 an, solltest du dir also öfter mal eine Auszeit gönnen und zwar nicht nur deinem Blutdruck, sondern auch deinen Mitmenschen zuliebe.

Wähle den Sport nach deiner Blutgruppe aus!

Was ist eine der besten Maßnahmen gegen Stress und um sich gesund und fit zu halten? Richtig: Sport! Aber wusstest du, dass deine Blutgruppe maßgeblichen Einfluss darauf hat, welche Sportarten für dich besonders infrage kommen? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen mit der Blutgruppe A vor allem von Ausdauersport und von Entspannungsübungen wie Yoga profitieren. „Bei der Blutgruppe B“ geht es hingegen deutlich actionreicher zu. Laut Forschern lieben es diese Menschen, ihren Körper und Geist vor große Herausforderungen zu stellen. Somit sind Kampfsportarten, Parkour, Klettern usw. eine gute Wahl.

„Die Blutgruppe“ kann Leben retten

Wie bereits erwähnt, spielt die Blutgruppe bei Transfusionen eine wichtige Rolle, denn nicht alle Gruppen sind miteinander kompatibel. (Not-) Ärzte empfehlen, für den Fall der Fälle stets einen entsprechenden Ausweis bei sich zu tragen. Dieser verschafft den Helfern im Ernstfall einen schnellen Überblick und hat bereits das eine oder andere Leben gerettet.

Foto: Shutterstock.com/Sarit Wuttisan

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?