Diesen schlimmen Fehler machen viele unbewusst beim Kiffen

Studie beweist: Diese Mischung ist fatal.

Diesen schlimmen Fehler machen viele unbewusst beim Kiffen: Studie beweist: Diese Mischung ist fatal.
Quelle: Couperfield/Shutterstock.com

In Deutschland ist und bleibt der Cannabis-Konsumverboten. Bekanntermaßen haben die USA aber in manchen Staaten die Gesetze gelockert und das Kiffen sowie den kontrollierten Verkauf der Droge gestattet. Aus diesem Grund haben amerikanische Forscher die Wirkung zwischen THC und Alkohol genauer unter die Lupe genommen.  

Die Gefahren des Mischkonsums sind seit Längerem bekannt: Hintergrund der aktuellen Studie des National Institute of Drug Abuse, die im Fachmagazin Clinical Chemistry erschien, ist eine Untersuchung des amerikanischen Verkehrsministeriums. Diese besagt, dass das Unfallrisiko unter Einfluss von Marihuana geringfügig, unter Alkoholeinfluss allerdings stark erhöht sei. Doch bei einer Mischung von beidem bestehe das höchste Unfallrisiko. Warum ist das so?  

Für den Versuch des National Institutes wurde einigen Teilnehmern Alkohol verabreicht, bevor sie die gleiche Menge Cannabis rauchten. Das Ergebnis: Die Gruppe der „Trinker“ hatte einen deutlich höheren THC-Wert als die „Nicht-Trinker“. Die Forscher vermuten, dass der Alkohol mehr Cannabiswirkstoffe ins Blut transportiert. Daraus folgen die Leistungsabnahme des Konsumenten und das stark erhöhte Unfallrisiko im Straßenverkehr. 

Foto: Couperfield/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?