Dieses heftige Gaffer-Video schockiert gerade das Netz

Wo ist Feuerwehrmann Rudi, wenn man ihn braucht?

Dieses heftige Gaffer-Video schockiert gerade das Netz: Wo ist Feuerwehrmann Rudi, wenn man ihn braucht?
Quelle: Screenshot YouTube/Blickfänger GbR

Dank Smartphones und Social Media sind wir nicht nur immer und überall erreichbar, sondern können auch alles, was wir erleben direkt und in Echtzeit mit unseren Freunden, Familien und dem Rest der Welt teilen. Dies führt jedoch nicht nur zu einer immer stärkeren Vernetzung, sondern auch dazu, dass es immer mehr Gaffer gibt.

Vor zwei Wochen veröffentlichte die Blickfänger GbR nun ein Video zu genau diesem Thema auf YouTube - mittlerweile hat es über 260.000 Views. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Osnabrück und dem Bürgerverein Wüste e.V. erschufen die beiden Filmemacher Elena Walter und Emanuel Zander-Fusillo einen Vierminuten-Clip, wie die Passauer Neue Presse berichtet. Darin sind drei junge Menschen, zwei Männer und eine Frau, zu sehen die unterwegs an einer Unfallstelle vorbeifahren. Zunächst machen sie Fotos und Videos von einer gewissen Entfernung raus und posten diese auf ihren Online-Profilen. 

Die Reaktionen sind durchweg positiv und animieren die drei, noch näher an das tragische Geschehen ranzugehen. Die Frau posiert mit Feuerwehrhelm, während sie im Einsatzfahrzeug sitzt. Doch auch die Tatsache, dass einer der Feuerwehrmänner, sich sogar körperlich gegen diese völlige Grenzüberschreitung zur Wehr setzt, kann die drei Schaulustigen nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Den absoluten Höhepunkt nimmt die total absurde Situation, als einer der beiden Männer direkt vor den Einsatzkräften Selfies schießt. Einen dieser Schnappschüsse schickt er auch an seine Mutter. Als diese nicht antwortet, ruft er direkt bei ihr an … und dann kommt die traurige Wende: Sein Anruf geht durch und er hört das Handy seiner Mutter klingeln. Denn sie ist es, die vor ihm leblos und bis zur Unkenntlichkeit verbrannt auf der Straße liegt.

Das Filmprojekt, das von der Sparkasse Osnabrück gefördert wurde, soll Menschen wachrütteln und zum Nachdenken bewegen. Gaffen ist nicht cool oder hip, sondern einfach nur scheiße!

Sei kein Gaffer!


Foto: Screenshot YouTube/Blickfänger GbR

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?