Doppel D-Lady verliert wegen ihres Nippelpiercings eine Brust

Beinahe wäre sie sogar gestorben.

Doppel D-Lady verliert wegen ihres Nippelpiercings eine Brust: Beinahe wäre sie sogar gestorben.
Quelle: Screenshot via Nikki Belzano / Facebook

Die amerikanische Bardame Nikki Belza ließ sich ihr A-Körbchen chirurgisch aufpimpen und lebte seit einigen Jahren mit einem prallen Doppel-D-Dekolleté. In die dafür nötigen Implantate investierte sie geschlagene 20.000 Euro. Wie sich jetzt herausstellte, hätte sie sich das viele Geld lieber sparen sollen.

Ein neues Nippelpiercing war das i-Tüpfelchen auf Nikkis riesigem Vorbau, nachdem dieser ihre Wunschgröße erreicht hatte. Eine Entscheidung, die sie später bereuen würde.


Denn eines Nachts riss sie sich ihr neues Brust-Accessoire im Schlaf heraus. Nach dem ersten Schock schien die Wunde aber recht schnell zu verheilen und die 33-Jährige machte sich keine großen Gedanken mehr um ihre Verletzung. Doch wenige Wochen später brach die junge Frau plötzlich auf der Arbeit zusammen.

Nachdem sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde, diagnostizierten die Ärzte eine Sepsis – also eine Blutvergiftung. Die komplette Brust war von einem Streptokokken-Virus befallen und jede Hilfe kam zu spät: Um das Leben von Nikki zu retten, mussten die Chirurgen das Implantat in der zerstörten Brust entfernen.

Gegenüber dem Magazin Metro berichtet die gezeichnete Frau: „Es war schrecklich, mit nur einer Brust aufzuwachen, aber jetzt bin ich glücklich darüber, überhaupt noch leben zu dürfen“.

Zu dem schrecklichen Virenbefall war es gekommen, weil ihr Ehemann unter einer Infektion litt, während sie selbst durch das Nippelpiercing verwundet war. So kam es zu der zerstörerischen Blutvergiftung.

Foto: Screenshot via Nikki Belzano / Facebook

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?