Dschungelcamp-Alarm: Ikea testet Köttbullar aus Insekten

Droht bald das Aus für die beliebten Fleischbällchen?

Dschungelcamp-Alarm: Ikea testet Köttbullar aus Insekten: Droht bald das Aus für die beliebten Fleischbällchen?
Quelle: ishman64 & Bezzangi/Shutterstock.com

Kein Besuch bei Ikea ist komplett ohne einen Abstecher in die Fundgrube und ohne eine Portion Köllbullar. Neben den Hotdogs gehören die schwedischen Fleischbällchen zum gastronomischen Aushängeschild des Möbelgiganten. Doch nun wird mit neuen Zutaten experimentiert - unter anderem mit Käfern!

Das skandinavische Möbelhaus ist bekannt für günstige Möbel zum Selbstaufbauen und schicke Wohnaccessoires, die jedes Zuhause bereichern. Für viele ist ein Ausflug zum Einrichtungs-Riesen  auch immer mit dem Gang ins Ikea-Restaurant verbunden. Manche gehen sogar nur zum Essen, speziell zum Frühstücken zu Ikea.

Im Zuge einer bewussteren, fleischarmen Ernährung hat sich Ikea nun mit der Kopenhagener Testküche  Space 10 zusammengetan, um neue Gerichte und Rezepte auszuprobieren. Das Ergebnis: Meatballs werden zu Neatballs!

Der Neatball ist die nachhaltige Version des Meatballs, also Fleischbällchen. Der Neatball wird entweder aus Wurzelgemüse wie Karotten, Pastinaken und Rüben oder aus Mehlwürmern gemacht. Also gibt es bald Köttbullar aus Käfern. Die Idee dahinter: Die Kunden sollen bewusster über ihren Fleischkonsum nachdenken und Neues ausprobieren. So könne ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden, wie bento schreibt.

Dass Mehlwürmer zudem noch als großartiger Eiweißlieferant gelten, dürfte alle Sportfreaks und  ernährungsbewussten Ikea-Power-Shopper noch zusätzlich freuen!

 Foto: Fishman64 &  Bezzangi/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?