Eklat bei Mulan-Neuverfilmung: Männliche Hauptrolle ganz anders als im Original

Li Shang, wir werden dich vermissen!

Eklat bei Mulan-Neuverfilmung: Männliche Hauptrolle ganz anders als im Original: Li Shang, wir werden dich vermissen!
Quelle: Screenshot via YouTube

Disney scheint derzeit von einer regelrechten Neuverfilmungs-Welle erfasst worden zu sein. Immer wieder gibt es News, dass unsere geliebten Zeichentrick-Klassiker neu verfilmt werden und zwar mit echten Schauspielern. Im ersten Moment ein Grund zur Freude, doch die Ankündigung der Realverfilmung von Mulan sorgt jetzt schon für jede Menge Ärger!

Und es gibt tatsächlich gleich zwei gute oder vielmehr eben schlechte Gründe für miese Stimmung bei den Fans der chinesischen Kriegerin. Es sollen nicht alle Songs aus dem Original verwendet werden. Unfassbar wenn wir bedenken, dass sich die Disney-Filme seit jeher auch immer durch die wunderbare Musik unsere Herzen erobert haben. So mancher Charakter ist sogar erst durch hervorstechende Gesangskünste zum Star geworden.

Aber der eigentliche Aufeger hat viel tiefliegendere und weitreichendere Folgen: Die männliche Hauptfigur Li Shang soll gestrichen werden! Seinen Part soll eine Figur namens Honghui übernehmen, die wesentlich grober und brutaler ist, wie auch bento berichtet.

Für die Fans ist klar, warum es zum Besetzungswechsel kommt: Li Shang verliebt sich in Mulan, die als Junge namens Ping zur Armee geht. Die daraus resultierende Identitätskrise spielt – ob bewusst oder zufällig – mit der Sexualität eines extrem männlichen Soldaten. Und Homo- bzw. Bisexualität sollte in der heutigen Zeit doch wirklich kein Problem mehr sein. Bis der Streifen im Mai 2020 in die Kinos kommt, bleibt es also spannend!

Gif via giphy.com
Foto: Screenshot via YouTube

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?