Enthüllt: Das ist der heftigste Liebeskiller überhaupt

Und wir alle machen diesen Fehler!

Enthüllt: Das ist der heftigste Liebeskiller überhaupt: Und wir alle machen diesen Fehler!
Quelle: LTim / shutterstock.com

Dieses unangenehme Ziehen in der Magengegend, das manchmal in blinde Wut umschlägt, hat jeder schon einmal erlebt: Eifersucht. Ein bisschen von ihr kann nie schaden. Doch viele Menschen tendieren zu einer übertriebenen Form, kontrollieren, sehen überall Gefahren lauern und können an nichts anderes mehr denken. Dabei ist Eifersucht laut vieler Therapeuten der beste Weg, um seinen Partner loszuwerden. Wir verraten dir ein paar Tricks, wie du besser mit dem fiesen Gefühl umgehen kannst.

1. Um das Gift der Liebe etwas abzumildern, musst du dir erst einmal klar machen: Eifersüchtig sein heißt nicht, am Partner zu zweifeln, sondern an sich selbst. Deine Ängste entspringen höchst wahrscheinlich deiner Unsicherheit und haben nichts mit dem Verhalten von deinem Schatz zu tun. Also wirf nicht den lieben langen Tag mit Vorwürfen um dich.

2. Hör auf, ständig darüber nachzudenken, mit wem deine bessere Hälfte gerade zusammen ist, redet, Spaß hat. Konzentriere dich stattdessen auf dich selbst und versuche zu reflektieren, warum deine Verlustängste so groß sind. Einsicht ist bekanntlich der erste Schritt zu Besserung. Außerdem solltest du unbedingt ein aktives Sozialleben haben, das lenkt ab, macht dich entspannter und sorgt für ein positiveres Grundgefühl.

3. Statt deinen Partner mit Eifersuchtsszenarien zu belasten, solltest du dich lieber auf die schönen Beziehungsthemen konzentrieren. Sorg dafür, dass ihr eine gute Zeit zusammen habt, das stärkt die Liebe und du hast weniger Nährboden für die vielen Bedenken.

Foto: LTim / shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?