Er nimmt seit 30 Jahren Anabolika - SO krank sieht er heute aus

Ist das noch schön?

Er nimmt seit 30 Jahren Anabolika - SO krank sieht er heute aus: Ist das noch schön?
Quelle: Screenshot via Instagram/richpiana

Pumpen ist IN - zumindest wenn man Facebook und Co. glauben kann. Dort sieht man nämlich tagtäglich schrankbreite Typen, die sich und ihre Muckis zu Show stellen. Und falls einem das natürliche nicht reicht, kann man mit (illegalen) Substanzen nachhelfen. Rich Piana gehört genau zu diesen Menschen und seine Sucht nach Anabolika scheint keine Grenzen zu haben. Dabei findet sich der 45-Jährige selber sehr „geil“, obwohl ihm die Steroide nach 30 Jahren ordentlich zugesetzt haben! 

Angefangen mit dem Bodybuilding hat der US-Amerikaner im zarten Alter von elf Jahren. Mit der Volljährigkeit sollen dann Steroide ins Spiel gekommen sein. Heute ist der 45-jährige Rich Piana ein weltweit bekannter Muskelberg, der Tipps auf YouTube gibt und sein eigenes Protein-Pulver vertickt. 

Sein Erfolg ist aber auch sehr umstritten, denn aus seinem krassen Steroid-Konsum macht er kein Geheimnis. Scheinbar sieht er darin sogar eine Notwendigkeit, denn sein Motto lautet „Whatever it takes!“. Diese Haltung spiegelt sich auch in einem seiner Facebook-Postings wider: 

 „Wenn du ein professioneller Bodybuilder werden willst […] Dann muss du sie (Steroide) wahrscheinlich einschmeißen. Du hast keine Chance.“

Schlechtes Gewissen? Fehlanzeige. Rich Piana behauptet, vollkommen gesund zu sein, auch wenn man es ihn nicht ganz abnimmt bei solchen Bildern. Die lebensgefährlichen Nebenwirkungen scheint er einfach auszublenden. Immerhin rät er anderen, die die Wahl haben natürlich zu bleiben, so zu bleiben, da Steroide dem Körper schaden („If you have the choice to do steroids or stay natural, stay natural. There's no reason to do steroids, you're only hurting your body and hurting yourself“).


Foto: Screenshot via Instagram/richpiana 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?