Erster Deutscher darf legal Gras zu Hause anbauen

Der Typ ist seit Neustem im Hanfhimmel.

Erster Deutscher darf legal Gras zu Hause anbauen: Der Typ ist seit Neustem im Hanfhimmel.
Quelle: Jun 16 - 3 von high guy, Flickr.com / Lizenz: CC BY 2.0

Es ist soweit: In Deutschland gibt es den ersten legalen Grasbauern. Der Mannheimer boxte das Urteil vor Gericht durch und darf sein Badezimmer ab sofort zur Hanfplantage umfunktionieren. 

Der 53-jährige leider unter Multipler Sklerose und ist schon seit Jahren auf Marihuana angewiesen.

Es hilft ihm, Symptome wie spastische Lähmungen, Sprachstörungen und Depressionen etwas zu lindern. Allerdings musste der Schwerkranke seine Dosis bis dato in der Apotheke für rund 1.500 Euro pro Monat selbst kaufen.

Verständlicherweise übersteigt diese Summe seine Haushaltskasse, weshalb er sich das Recht einklagte, endlich selbst anbauen zu dürfen. Und tatsächlich ist jetzt in seinem Sinne entschieden worden – das hat es so in Deutschland noch nie gegeben.


GIF via giphy.com

Das Bundesinstitut für Arzneimittel hat entschieden, dass der Erkrankte bis zu 130 Pflanzen im Jahr anbauen darf. Allerdings ist die Eigenversorgung streng geregelt: Natürlich darf nur er selbst das eigene Cannabis konsumieren und nie mehr als 20 Pflanzen gleichzeitig züchten.

Bis Sommer 2017 kann er seine Hanfplantage im Badezimmer völlig legal betreiben. Dann wird entschieden, ob die Krankenkasse die hohen Kosten für die grüne Droge übernimmt und er sich sein Gras wieder in der Apotheke kaufen kann.

Foto: Jun 16 - 3 von high guy, Flickr.com / Lizenz: CC BY 2.0

 
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?