Experten verraten: So sollte eine Vagina riechen

Was hat es mit dem Mythos Fischgeruch auf sich?

Experten verraten: So sollte eine Vagina riechen: Was hat es mit dem Mythos Fischgeruch auf sich?
Quelle: ECOSY/Shutterstock.com

Wenn man bösen Klischees glaubt, riechen Vaginas nach Fisch. Dass das alles andere als gesund klingt, dürfte den meisten Menschen bewusst sein. Aber welcher Geruch ist für den weiblichen Intimbereich denn nun normal? Experten klären auf.

Jeder Mensch hat seinen eigenen Körpergeruch und daher ist auch keine Vagina geruchlos. Aufgrund zahlreicher Bakterien, die im weiblichen Intimbereich natürlich vorhanden sind, setzt sich der weibliche Geruch aus 2.100 verschiedenen Molekülen zusammen, wie eine Studie zeigt.

GIF via giphy.com

Dadurch, dass die Scheidenflora einen pH-Wert von 4,5 hat, hat eine gesunde Muschi einen leicht säuerlichen Duft, rund um die Periode auch gerne mal metallisch. Wenn es untenrum tatsächlich fischig müffelt, ist das hingegen ein Anzeichen für eine bakterielle Vaginose. Tatsächlich können aber auch bestimmte Lebensmittel wie beispielsweise Zwiebeln, Knoblauch, Spargel und Curry den Intimgeruch kurzzeitig verändern. Aus mehr als 30 Zentimetern Entfernung sollte man jedoch keine gesunde Pussy riechen können.

GIF via giphy.com

Dennoch sollte man sich für seinen persönlichen Duft nicht schämen und versuchen, ihn mit Intimsprays, parfumhaltigen Waschlotionen oder anderen Dingen zu überdecken, die da unten keinesfalls hingehören. Schlimmstenfalls zerstört man damit nämlich die Scheidenflora und holt sich eine fiese Infektion.

Foto: ECOSY/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?