Festival-Trend: Bungee-Sprung nackt

Alles Gute kommt von oben.

Festival-Trend: Bungee-Sprung nackt: Alles Gute kommt von oben.
Am vergangenen Wochenende stand das beschauliche Örtchen Kastellaun im Hunsrück im Zeichen der elektronischen Musikkultur, es war Zeit für Nature One. Ebenso legendär, wie die "Mutter aller Open-Airs" an sich, ist auch der Festival-eigene Bungee-Sprung. Aber wieso springen eigentlich einige Leute völlig nackt in den Abgrund?
Seit einigen Jahren ist der Festival-"Trend" zum nackten Bungee-Sprung weit verbreitet. Nicht nur Männer, sondern auch Mädels wagen sich komplett hüllenlos in 50 Meter Höhe - und dann wieder hinab. Nur warum? Am Alkoholpegel kann das nicht liegen, denn wer zu angetrunken ist, darf natürlich auch nicht springen. Des Rätsels Lösung: Wer nackt springt, zahlt entweder nichts, oder nur die Hälfte. 50 Euro haben oder nicht haben. Mutig ist es allemal. So oder so.

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?