Fleischlos glücklich: Wird diese Fastfood-Kette bald vegan?

Endlich mehr als nur Fritten.

Fleischlos glücklich: Wird diese Fastfood-Kette bald vegan?: Endlich mehr als nur Fritten.
Quelle: Oliver Sjöström/Unsplash

Beim Gedanken an eine der erfolgreichsten Fastfood-Ketten der Welt, kommen einem direkt Burger, Pommes und Chicken-Nuggets in den Sinn. Die Idee, dass sich auch Veganer beim Gasthaus zum goldenen M ein ganzes Menü bestellen, ist ziemlich abwegig - bis jetzt. Denn noch in diesem Monat bringt McDonald's einen Burger an den Start, der komplett ohne tierische Produkte auskommt: den McVegan!

Alles neu macht der Mai, nicht so bei McDonald's – denn der Fastfood-Gigant bringt schon zwei Tage zuvor, also am 29. April, eine grundlegende Neuerung auf den Markt. Dann startet laut Bild in über 1.000 Restaurants der Verkauf des McVegan. „Der Trend zu fleischlos wird größer“, erklärt Unternehmenssprecher Philipp Wachholz. Offenbar hat man beim Franchiser die Zeichen der Zeit nicht nur erkannt, sondern setzt diese nun auch endlich um. Während wir uns in Deutschland auf den schnellen tierfreundlichen Genuß freuen können, gehen Österreich und die Schweiz leider leer aus.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Claire | South East UK (@crueltyfreeclairey) am


In anderen Ländern steht der McVegan schon länger auf der Mäcces-Speisekarte und kommt beispielsweise in Finnland richtig gut an. Dass allgemein immer häufiger nach tierfreien Speisen gefragt wird, bestätigt auch der Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga. „Vegetarische/vegane Gänge werden auch auf Gala- oder Dinnerveranstaltungen als Alternative zu Fisch- oder Fleischgerichten automatisch oder auf Nachfrage angeboten“,  erklärt eine Sprecherin laut Tag24. „Die Zeiten, in denen die vegetarische Küche von manchen etwas stiefmütterlich behandelt wurde, sind endgültig vorbei.“

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Amie & Meri (@snackjunkiefinland) am


Während es in hochpreisigen Burger-Buden schon seit geraumer Zeit Veggie-Burger gibt, herrscht am unteren Ende der Preisskala noch Nachholbedarf. Wie viel der McVegan kostet, soll von Filiale zu Filiale entschieden werden. Eine unverbindliche Preisempfehlung liegt aktuell bei 3,70 Euro für den Burger und bei etwa sieben Euro für ein komplettes Menü. Dafür gibt es genau 100 Gramm Patty, das aus Soja, Weizen, Roter Beete, Paprika und Möhren besteht und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Speiseessig gewürzt wird. Obendrauf gibt’s dann noch rote Zwiebeln, Gurken, Tomate, Salat, veganer Senf, Ketchup und ein Brötchen.

Foto: Oliver Sjöström/Unsplash

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?