Forever young: Dieses McDonald's-Menü ist schon 8 Jahre alt

Wer würde das noch essen?!

Forever young: Dieses McDonald's-Menü ist schon 8 Jahre alt: Wer würde das noch essen?!
Quelle: Screenshot via YouTube.com

Stell dir vor, du lebst in einem Land, in dem es kein McDonald’s gibt. Stell es dir einfach nur mal vor! Unvorstellbar, oder? Sollte dir der Gedanke an ein Leben ohne Fast Food keine Schwierigkeiten bereiten, dann könntest du nach Island auswandern. Denn hier schloss bereits Ende 2009 das letzte McDonald’s-Restaurant. Doch die Liebe eines Isländers für Burger und Fritten ist so groß, dass er sein letztes McMenü für die Ewigkeit konservierte.

Am 30. Oktober 2009 holte sich Hjörtur Smárason einen Hamburger und eine Portion Pommes im letzten McDonald’s der isländischen Hauptstadt Reykjavik. Es war nur einen Tag bevor das Gasthaus zum goldenen M hier für immer seine Tore schloss.

Doch statt dieses letzte Abendmahl zu verspeisen, entschloss sich Hjörtur dazu, es für die Nachwelt festzuhalten. Zunächst lagerte er Burger und Fritten in seiner Garage. Als der nordische Buletten-Enthusiast feststellte, dass seine Mahlzeit auch nach drei Jahren noch immer aussah, wie am ersten Tag, übergab er sie dem Isländischen Nationalmuseum, wo sie ein weiteres Jahr überdauerte.



Mittlerweile sind die Fast Food-Relikte im Bus Hostel Reykjavik zu bewundern, wie auch der Stern schreibt. Und wer sich von der unglaublichen Haltbarkeit der Konservierungsstoffe in Lebensmitteln von McDonald's überzeugen möchte, der kann sogar per Livecam zuschalten und sich sekundengenau anzeigen lassen, wie lange Pommes und Burger schon unverändert vor sich hin vegetieren – na dann mal, guten Appetit!


Gif via giphy.com
Foto: Screenshot via YouTube

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?