Forscher mahnt: Deshalb brauchen wir mehr Langeweile

Weg mit dem Smartphone.

Forscher mahnt: Deshalb brauchen wir mehr Langeweile: Weg mit dem Smartphone.
Quelle: ArtFamily/Shutterstock.com

Langeweile ist ätzend. Doch haben wir sie in der heutigen Zeit überhaupt noch? Sobald uns langweilig wird, nehmen wir unser Smartphone in die Hand oder schalten Netflix ein. Aber das ist gar nicht gut, wie die Forschung zeigt.

Du wartest auf den Bus und guckst auf dein Handy. Du sitzt auf dem Klo und guckst auf dein Handy. Du wachst morgens auf und guckst auf dein Handy. Für die meisten Leute ist es ganz normal geworden, immer und überall am Smartphone zu hängen und damit Zeit zu überbrücken – das ist nichts Neues. Doch das ist genau der falsche Weg. Marc Wittmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene in Freiburg im Breisgau, meint nämlich, dass Langeweile gut für uns ist und wir viel mehr davon im Alltag bräuchten.

Laut Tillate stellt der Forscher die These auf, dass Langeweile bei der Entspannung hilft und die eigene Kreativität beflügelt: „Wenn man ständig mit dutzenden Inputs konfrontiert wird, kriegt man keine Gelegenheit dazu, eigene Ideen oder Ansichten zu entwickeln“. Und weil wir dauernd nur am Handy sind, fällt es uns immer schwieriger, mit leerer Zeit umzugehen, das merken wir vor allem, wenn unser Akku plötzlich versagt und schiere Panik in uns aufsteigt. Wittmann empfiehlt daher, sich gezielt dieser Langeweile auszusetzen, um den Gedanken mehr Raum zu geben. Dafür sollen wir einfach mal das Handy wegstecken und uns den Vorteilen bewusst werden, die die Zeit für sich selbst, mit sich bringt. Wer nicht auf Meditation und Yoga steht, kann einfach die Wartezeit an der Haltestelle oder in der Bahn nutzen, um sich auf seine Umgebung zu konzentrieren und Leute oder die Natur zu beobachten – ganz ohne Smartphone.

GIF via giphy.com

Foto: ArtFamily/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?