Gefährlicher Trend: Psychologen warnen vor diesen Drogentrips auf Malle

Dort kursiert momentan Ayahuasca.

Gefährlicher Trend: Psychologen warnen vor diesen Drogentrips auf Malle: Dort kursiert momentan Ayahuasca.
Quelle: Eskymaks/Shutterstock.com

Früher oder später experimentieren viele Leute mit Drogen. Während es bei manchen bei einem Zug am Joint bleibt, greifen andere regelmäßig beim Feiern zu bewusstseinsverändernden Substanzen. Auf Mallorca gibt es momentan einen ganz speziellen Drogentrend, vor dem nun gewarnt wird.

Mallorca verbinden viele mit Absturz-Parties am Ballermann und Eimersaufen am Strand. Doch seit ein paar Jahren gibt es auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen auch sogenannte Ayahuasca-Retreats. Dabei handelt es sich um Veranstaltungen, auf denen eine Art Sud getrunken wird, der aus der Liane Banisteriopsis caapi gewonnen wird. Hinzu kommen DMT-haltige Pflanzen mit psychoaktiver Wirkung.

Eigentlich stammt dieser Drogen-Cocktail von den Urvölkern im Amazonas, die damit in religiösen Zeremonien einen bewusstseinsveränderten Zustand erreichen wollten, um die Geister ihrer Vorfahren zu treffen oder in die Zukunft zu schauen.

GIF via giphy.com

Auf Mallorca versprechen die Veranstalter, dass man mit Ayahuasca einen intensiven Blick in die eigene Seele erhält, durch den man möglicherweise Krankheiten und psychische Probleme heilt. Die Psychologenkammer der Insel warnt nun aber deutlich davor und erklärt gegenüber der Mallorca Zeitung, dass die halluzinogene Substanz sehr schnell süchtig macht und gefährliche Auswirkungen haben kann.

Foto:  Eskymaks/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?