Gerechte Strafe: 21-facher Katzenmörder kommt 16 Jahre in den Knast

Die Taten des kranken Tierschänders sind unerträglich grausam.

Gerechte Strafe: 21-facher Katzenmörder kommt 16 Jahre in den Knast: Die Taten des kranken Tierschänders sind unerträglich grausam.
Quelle: punyawee chansriwong / shutterstock.com

Nachdem die unvorstellbaren Taten des 26-jährigen Robert Farmer aufgedeckt worden sind, kann man mit Recht behaupten: Dieser Mann aus Santa Clara in (Kalifornien) ist ein extrem geisteskranker Perverser. Er killte 21 unschuldige und wehrlose Tiere. Doch der Blutrausch alleine reichte diesem Monster nicht…

Wie die Bild  am Wochenende berichtete, ist der Psycho-Killer schon im Herbst 2015 festgenommen worden.

Diverse Überwachungskameras dokumentierten seinen Schlachtzug gegen die unschuldigen Kätzchen. Dank des Videomaterials kamen Polizisten dem 26-Jährigen auf die Schliche und erwischten ihn damals, als er im Kofferraum seines Wagens schlief. Neben ihm der Kadaver einer Tigerkatze, die er vergewaltigt hatte. Insgesamt tötete er in seinem Blutrausch 21 Katzen. Solche Verbrechen sprengen wirklich jegliche Vorstellungskraft.

Die Abscheulichkeit seiner Taten sorgte jetzt dafür, dass Farmers Strafe verlängert wurde. Ein US-amerikanisches Gericht verkündete, dass der Katzen-Killer 16 Jahre hinter Gittern landet. Bei der Verhandlung erklärte Farmer: „Es fühlt sich an, als hätte ein anderer diese Taten begangen. Aber ich weiß, dass ich es war.“

Foto: punyawee chansriwong / shutterstock.com



Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?