GNTM im Visier der Tierschützer!

Tiere verbrennen im Delfinarium.

GNTM im Visier der Tierschützer!: Tiere verbrennen im Delfinarium.
Die neue Staffel von Germany's Next Topmodel verspricht nicht nur schöne Mädchen, sondern auch - wie eigentlich jedes Jahr - viel Gesprächsstoff. Model-Mama Heidi legte zu Beginn der Staffel mit ihren Mädchen einen Zwischenstopp in Dubai ein. Der Aufenthalt in einem Delfinarium erregt nun Aufsehen. Tierschützer klagen: Die Tiere verbrennen dort regelrecht.
Es hagelt heftige Kritik an Klums Show. Heidi und ihre Mädchen besuchten das "Dolphin Bay"-Delfinarium in Dubai. Was sie nicht wussten: Die Delfine würden in der „sengenden Hitze regelrecht verbrennen, weil sie in Erwartung ihrer Fütterung immer an der Oberfläche schwimmen“, erklärte der Geschäftsführer des Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF), Jürgen Ortmüller. Die Gefangenschaft sei Stress für die intelligenten Meeressäuger und die Haltung katastrophal, ergänzt der Geschäftsführer.
 
Die beiden Organisationen "Club der vier Pfoten" und das "Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)" hatten zu einem online-Protest "Gegen Pelze und Delfinschwimmen wegen Tierquälerei" aufgerufen. Innerhalb von 24 Stunden folgten rund 700 Facebook-Nutzer dem Aufruf - knapp 9000 stehen noch auf der Einladungsliste. Eine Petition der Tierschützer wurde mehr als 5.000-mal unterschrieben. 

Aber nicht nur der Tierschutz sei ein Kritik-Thema der Modelsendung. Ortmüller wies darauf hin, dass sich auch auf Facebook vielfach Kritik an der Sendung rege. Dies gelte auch für die „Verherrlichung von Pelzen“ und die „Magersucht der jugendlichen Models“. TV-Moderatorin Birgit Schrowange äußerte sich zu dem Thema: ,,Da werden falsche Signale gesendet. Hätte ich eine Tochter, würde ich ihr verbieten, bei einem solchen Model-Contest mitzumachen", erklärt Schrowange. „Die meisten Kandidatinnen sind ja noch Kinder. Mit 16, 17 oder auch 18 Jahren ist man doch noch gar nicht reif für die heftigen Beurteilungen."

Auch Tierschützer sind einer Meinung: Fotos mit abgemagerten Models sind "widerlich" und "ekelig". Ein Leser fordert den Titel der Sendung auf „Germany‘s Next Hungermodel“ umzubenennen.

Foto: Flickr.com / magro_kr;

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?