Haha: So soll Biertrinken gegen Luftverschmutzung helfen

Wir finden die Idee super.

Haha: So soll Biertrinken gegen Luftverschmutzung helfen: Wir finden die Idee super.
Quelle: Pivo Pražský chodec/Facebook

2015 starben etwa neun Millionen Menschen, aufgrund von Schadstoffen im Wasser, Boden und in der Luft. Um diesen Umweltschäden entgegenzuwirken, werden ständig neue Methoden eingeführt, wie beispielsweise Feinstaubplaketten. Prag hat nun aber eine bessere Idee.

Vor allem in Großstädten gibt es ein echtes Feinstaub-Problem. Doch statt einfach ein Fahrverbot zu verhängen, will die tschechische Hauptstadt auf andere Weise gegen die Luftverschmutzung vorgehen. Daher hat Prag nun die Kampagne „Bier gegen Smog“ ins Leben gerufen, die überall in der Stadt auf Plakaten beworben wird.

Aber wie soll der Gerstensaft gegen Feinstaub helfen?  Ganz einfach: Man trinkt so viel davon, dass man sein Auto stehen lassen muss und stattdessen öffentliche Verkehrsmittel nutzt oder läuft. An sich eine witzige Idee, dahinter steckt jedoch ein Gewinnspiel für Firmen aus Prag, die Freibier für ihre Mitarbeiter gewinnen können, wie die Hannoversche Allgemeine schreibt.

 

Ein Beitrag geteilt von WMC/GREY (@wmcgrey) am

„Wir haben eine unkonventionelle Möglichkeit gesucht, um auf die Problematik der Luftverschmutzung aufmerksam zu machen und das Bier ,Prager Fußgänger‘ ist eine solche Idee“, erklärt der Koordinator des Projekts. Der Marketingleiter der zuständigen Brauerei erzählt weiter: „Wir waren von der Idee sehr angetan, dass ein gutes Bier nach der Arbeit nicht nur ein angenehmer Augenblick der Erholung, sondern auch ein Beitrag gegen die Luftverschmutzung und zur Senkung der Zahl der Autos in Prag ist.“

Foto: Pivo Pražský chodec/Facebook

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?