Hast du auch gerade die Snooze-Taste gedrückt? Krasser Fehler!

Deshalb ist die Schlummer-Funktion dein Tod.

Hast du auch gerade die Snooze-Taste gedrückt? Krasser Fehler!: Deshalb ist die Schlummer-Funktion dein Tod.
Quelle: Elena Rudakova/shutterstock.com

Jeder kennt diese tolle Taste an seinem (Handy-)Wecker: Schlummern! Wenn morgens viel zu früh der Alarm bimmelt, ist das so ein erholsames Wort. Manch einer schlummert dann noch ein paar Minütenchen weiter, bis der Wecker erneut klingelt - und dann vielleicht nochmal und nochmal und ... Man kennt es. Doch jetzt kommt der Hammer: Snoozen soll weder erholsam noch gesund sein. 

Fakt ist: Frühaufstehen suckt- erst recht, wenn es draußen noch dunkel ist. Die Trennung vom kuscheligem Bett fällt schwer und das Aufstehen wird gerne um ein paar Minuten verschoben - dank der Schlummer-Taste ja gar kein Problem! Denkste.

Leider ist das morgendliche Nochmal-Umdrehen nicht ganz so gesund, wie wir es gerne hätten. Die Rechnung mehr Schlaf = mehr Erholung geht in diesem Fall nicht auf. Wenn der Wecker das erste Mal klingelt, wacht unser Gehirn auf und beginnt zu arbeiten. Wenn man dann nochmal ein bisschen weiterschläft, bringt man die grauen Zellen durcheinander und stellt seinen Rhythmus auf den Kopf.  



GIF via giphy.com

Wach, schlafen, wach, schlafen: Ist eigentlich klar, dass das unserem Hirn nicht besonders gut tut, oder? Leider führt das Schlummern deswegen auch oft zu Müdigkeit und Schlappheit, die den ganzen Tag die dich den ganzen Tag begleiten. 

Also morgens lieber mal munter aus dem Bett hüpfen. Oder langsam rauskrabbeln. Und versuchen, die Snooze-Taste zu vermeiden!

Foto: Elena Rudakova/shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?