Heftig: 16-Jähriger hatte 9 Stunden Sex mit zwei Lehrerinnen

Jetzt ist er traumatisiert.

Heftig: 16-Jähriger hatte 9 Stunden Sex mit zwei Lehrerinnen: Jetzt ist er traumatisiert.
Quelle: Aliaksei Smalenski/Shutterstock.com

Der Traum eines jeden Schülers: ein flotter Dreier mit zwei heißen Lehrerin – und dann auch noch neun (!) Stunden lang. Was nach dem Plot eines Pornos klingt wird nun vor Gericht verhandelt. Denn dieses Schicksal wiedererfuhr einen 16-Jährigen aus den USA wirklich – und wie jetzt bekannt wurde, hat ihm dieses Erlebnis wohl nicht so gut gefallen, wie man annehmen könnte.

Schon im Jahre 2014 sorgte die Affäre zwischen der Lehrerin und dem minderjährigen Schüler für krasse Schlagzeilen. Laut bild.de soll die damals 32-Jährige innerhalb von 36 Tagen 40 Mal mit dem Jugendlichen geschlafen haben. 

Aber damit nicht genug: Nach einem gewonnen Football-Spiel fuhren die beiden zu einer weiteren Lehrerin, die von der Affäre wusste. Sie waren zu einem flotten Dreier verabredet. Angeblich von 21 Uhr Abends bis 6 Uhr morgens soll das Liebesspiel gedauert haben.

Raus kam die verbotene Affäre, nachdem der 16-Jährige seinen Freunden davon erzählte. Die Polizei nahm beide Lehrerinnen fest, aber es wurde keine offizielle Klage erhoben.

Wie jetzt bekannt wurde, reichten die Eltern des Jungen eine Zivilklage ein. Die pikante Sex-Geschichte soll das Leben der Familie zerstört haben. Angeblich sei ihr Sohn traumatisiert, der Ruf der Familie ruiniert. Dass soll sich auch auf negativ auf das Berufsleben der Eltern ausgewirkt haben. Außerdem wären die Ausgaben durch den Pozess und die Therapien sehr hoch. Durch die Zivilklage erhoffen sie, Geld zu sehen. 

Foto: Aliaksei Smalenski/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?