Heftig: Lehrer verliert Job, weil er als Pimp arbeitet

Dieses Detail hätte er nicht verschweigen sollen.

Heftig: Lehrer verliert Job, weil er als Pimp arbeitet: Dieses Detail hätte er nicht verschweigen sollen.
Quelle: Etienne Hartjes/Shutterstock.com

Neben dem Unterricht noch Nachhilfe geben oder sich in einer AG engagieren: Viele Lehrer arbeiten auch nach dem offiziellen Schulschluss noch weiter. Ein Pädagoge aus Österreich wurde nun allerdings wegen seiner Nebentätigkeit entlassen. Er hatte ein entscheidendes Detail verschwiegen.

Wer sich außerhalb des Klassenzimmers, der Aula oder Turnhalle noch etwas dazuverdienen möchte, kann natürlich auch als Lehrer einen Nebenjob ausüben. Sofern dieser vorher beim Arbeitgeber angemeldet wird. Das hatte laut Kronenzeitung auch ein Magister an einer Handelsakademie getan und nun trotz vorheriger Genehmigung von seinem Chef die fristloste Kündigung erhalten.

Der Mann hatte Rechnungswesen und Betriebswirtschaftslehre unterrichtet und sein Wissen auch außerhalb des Unterrichts gekonnt eingesetzt. Denn er sei als Geschäftsführer einer Gesellschaft für die „Abwicklung des Zahlungsverkehrs“ verantwortlich, wie es heißt. Allerdings verschwieg er seinem Arbeitgeber, dem Magistrat der Stadt Linz, dass diese „Gesellschaft“ ein Bordell ist. Das ließe sich mit dem Lehrerberuf nicht vereinbaren und so wurde er vom Schuldienst entlassen. Vor dem Oberlandesgericht Linz klagte er gegen den Rauswurf und bekam in erster Instanz sogar Recht.

Die Schule, an der er tätig war, hätte sich nach Details seines Nebenjobs erkundigen müssen, dies jedoch versäumt. Doch die Entlassung bleibt und wurde lediglich in eine „fristgerechte“ umgewandelt. Eine weitere Beschäftigung als Pauker sei aufgrund der „besonders schweren Dienstverfehlung“ nicht möglich. Denn auch wenn das Erotikgewerbe nicht illegal sei, haben Lehrer ein „besonderes Ansehen und eine besondere Verpflichtung“. In Zukunft wird der Mann wohl nur noch als Pimp arbeiten.

GIF via giphy.com
Foto: Etienne Hartjes/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?