Heftig: So widerlich reagiert eine Braut, als sie erfährt, dass Stylistin lesbisch ist

Diese Aussagen machen uns einfach nur wütend und fassungslos.

Heftig: So widerlich reagiert eine Braut, als sie erfährt, dass Stylistin lesbisch ist: Diese Aussagen machen uns einfach nur wütend und fassungslos.
Quelle: Viacheslav Boiko/Shutterstock.com

Als angehende Braut hat man eine Menge zu organisieren und ist dadurch oftmals ziemlich gestresst. Während man vielen Frauen die eine oder andere miese Laune durchgehen lässt, geht eine Reaktion von einer Braut aus den USA nun definitiv zu weit und ist auf gar keinen Fall entschuldbar.

Kristian Cardenas ist seit sechs Jahren freiberufliche Haar- und Make-up-Stylistin und kümmert sich unter anderem auch um das Aussehen von Bräuten. Eine Frau wurde auf der Hochzeit einer Freundin auf das tolle Styling der Braut aufmerksam, was ihr die 22-Jährige verpasste und fragte sie daher nach den Kontaktdaten ihrer Stylistin. Doch was als harmlose Anfrage begann, entwickelt sich schnell zu einer unglaublichen Frechheit.

Auf ihrem Twitter-Account teilt Kristian nun den Chatverlauf zwischen ihr und der potentiellen Kundin und löst damit eine Welle der Fassungslosigkeit aus. Zunächst erkundigt sich die zukünftige Braut nach den Preisen, die die 22-jährige Texanerin für ihre Dienste verlangt. Die Stylistin gibt der Dame freundlich Auskunft und schickt ihr noch den Link ihrer Facebook-Seite, damit sie sich ein Bild machen kann. Was dann folgt, hätte jedoch niemand erahnen können.

Die Kundin erklärt Kristian, dass sie ein paar Fragen hätte. Die drehen sich jedoch nicht um das Styling, sondern die sexuelle Orientierung der Texanerin. Als die Braut nämlich erfährt, dass die Stylistin lesbisch ist, sagt sie ihr, dass sie nicht möchte, dass Homosexuelle in ihre Hochzeit involviert sind. Kristian reagiert professionell und antwortet: „Okay, das ist vollkommen in Ordnung“ und wünscht ihr sogar noch einen schönen Tag.

Doch die Frau kann es nicht dabei belassen und holt ganz schön weit aus, da sie scheinbar noch mehr Fragen hat. Sie kann nämlich nicht verstehen, wie eine Latina lesbisch sein kann und weist die 22-Jährige darauf hin, dass Homosexualität eine Sünde sei. Außerdem schreibt sie: „Ich werde für dich beten, meine Freundin. Es tut mir leid, dass du einen Weg gewählt hast, der dich direkt in die Hölle bringen wird. Ich finde, dass du wunderschönes Make-up zauberst, aber ich kann niemanden, der homosexuell ist, an meinem besonderen Tag teilhaben lassen. Die Hochzeit findet in einer Kirche statt und ich will nicht, dass du meine Kirche betrittst. Wenn du deine Meinung darüber ändern solltest, dass du lesbisch bist, lass es mich wissen, damit ich dich buchen kann.“

Kristian geht auf diese Dreistigkeit nicht mehr ein, aber teilt den Screenshot mit dem Appell, dass man einfach nett zueinander sein soll und es schrecklich ist, dass Homophobie im Jahr 2019 noch immer so verbreitet ist. Glücklicherweise steht die Twitter-Community hinter der jungen Frau und gibt ihr viel positives Feedback.

 
Foto:  Viacheslav Boiko/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?